Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Spind-Knacker muss ins Gefängnis
Lokales Potsdam Spind-Knacker muss ins Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 26.10.2013
Daniel M. (M.) und Kevin K. (r.) vor Gericht. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Zwischen Februar und April 2013 hatte das Duo die Sportstätten "Superfit", "Fitness Für Alle" und "Satori" heimgesucht und einen Schaden von rund 50000Euro (MAZ berichtete) angerichtet. Die Haftstrafe für den Haupttäter entspricht dem zuvor von Richtern, Verteidiger und Staatsanwaltschaft ausgehandelten Höchstmaß. Der Hauptangeklagte muss für fünf Diebstähle, 22Betrugsfälle und drei versuchte Betrügereien büßen. Seine Taten hatte Daniel M. beim Prozessauftakt vor einer Woche gestanden: "Ich bereue das, das war Kacke. Ich bin der Meinung, dass ich nicht dumm bin. Ich war immer gut in der Schule, habe eine abgeschlossene Ausbildung als Speditionskaufmann."

Er glaube, dass er "ein neues Leben anfangen und die Medaille nochmal kehren kann", so sein Schlussplädoyer. Zu diesem Zeitpunkt allerdings waren laut Richterin Cornelia Michalski "noch drei Verfahren offen". "Schweres Gepäck" nannte die Staatsanwaltschaft die 30 früheren Taten im Führungszeugnis von Daniel M.

Vor dem nun anstehenden Strafvollzug wegen gewerbsmäßigen Diebstahls und Betrugs will der Verurteilte "noch ein paar Sachen regeln: mich mit dem Vater aussprechen, die neue Wohnung in Berlin einrichten, damit es meine Freundin gut hat."

Verurteilt wurde auch der 23-jährige Kevin K., der mit Daniel M. nach den Einbrüchen bei Shopping-Touren das gestohlene Geld ausgab. Drei Diebstähle, elf Betrugsfälle und zwei versuchte Betrüge legte ihm die Anklage zur Last. Dafür erhielt Kevin K. eine Freiheitsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten auf Bewährung mit Auflagen. Die Bewährungszeit beträgt zwei Jahre, in denen er 500 Euro an die Potsdamer Tafel bezahlen muss. Ein Bewährungshelfer wird kontrollieren, dass der 23-Jährige binnen sechs Monaten 60 gemeinnützige Arbeitsstunden ableistet.

Die Diebstähle der befreundeten Männer hatten am 6. Februar im Sportstudio "Superfit" begonnen, sich dann über Babelsberg ausgedehnt. Die Täter knackten Zahlenschlösser und reihenweise Spindtüren in Sportlerumkleiden, kauften mit Hilfe der erbeuteten Geldkarten und Dokumente etliche hochwertige Computer und teure Handys mit Verträgen ‒ die sie dann weiterverkauften und so wieder in Bargeld ummünzten. Die Staatsanwaltschaft hatte die Taten als "dauerhafte Einnahmequelle" bezeichnet.

Daniel M. hatte ausgesagt, selbst Kraftsport zu treiben ‒ auch um die körperlichen Schäden seines exzessiven Kokainkonsums auszugleichen. "Man sieht dann aus wie ein Wrack, ich habe zwölf Kilo abgenommen", sagte er. Um die bis zu 800 Euro am Tag für seine Sucht aufzubringen, habe er "eine Zeit lang von Pokergewinnen und Verbrechen gelebt", so Daniel M. Auch beim Zocken sei er abgedriftet: zum Automatenspiel, so der 24-Jährige.

Von Michaela Grimm

Potsdam Die Kinderkrankenschwester Kathrin Lange nutzt einen Teil ihres Urlaubs, um in einer Klinik in Eritrea zu arbeiten - "Es ist eine Erfahrung für das Leben"

Die Kinderkrankenschwester Kathrin Lange aus Kleinmachnow reist nächste Woche zum zweiten Mal nach Asmara, der Hauptstadt des nordwestafrikanischen Staates Eritrea.

28.10.2013
Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 25. Oktober - Alarmanlage stört Einbrecher bei ihrer Tat

+++ Industriegelände: Einbrecher werden von Alarm gestört +++ Innenstadt West: Zwei Verletze nach Unfall +++ Innenstadt: Mopedfahrer leicht verletzt +++ Babelsberg: Motorrad gestohlen +++

25.10.2013
Potsdam Vier neue Schulen für Potsdam - Heftige Reaktionen zur Schulentwicklung

In den kommenden Jahren sind drei neue Grundschulen und eine Gesamtschule – inklusive Turnhallen, Sportplätzen und Horten – im Potsdamer Stadtgebiet geplant. Die Kosten werden sich auf rund 160 Millionen Euro belaufen. Woher das Geld kommen soll, ist jedoch noch unklar. Die Finanzierung und die geplanten Orte der Schulen rufen daher viele Kritiker auf den Plan.

26.10.2013
Anzeige