Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Stadt schaltet sich in Bordell-Streit ein
Lokales Potsdam Stadt schaltet sich in Bordell-Streit ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:43 21.08.2014
In diesen Drewitzer Block hat sich ein Bordell eingenistet. Quelle: Nadine Fabian
Anzeige
Potsdam

Die Nachbarn sind mit ihren Nerven am Ende, der Vermieter ist ratlos: Der Betrieb im Bordell im Wohnblock an der Fritz-Lang-Straße in Drewitz aber geht munter weiter. Wie berichtet, bringen Gepolter und Gestöhne die Hausbewohner schon seit Monaten um den Schlaf. Sie fühlen sich von den Aufpassern der wöchentlich wechselnden Prostituierten bedroht und sind verunsichert, weil ungezählte Fremde auf der Suche nach käuflicher Lust durchs Treppenhaus ziehen.

Im Rathaus scheut man den Begriff "Bordell". "Es gibt in Potsdam keine angemeldeten Gewerbe, die Bordelle oder Einrichtungen wie Sauna- oder Swingerclubs sind", sagt Stadtsprecher Jan Brunzlow. Im Drewitzer Fall handle es sich "um eine private Wohnung", in der es offenbar Frauen gebe, die sexuelle Leistungen anbieten. Zwar liegen dem Ordnungsamt laut Brunzlow bislang keine Beschwerden der Hausbewohner vor, aber man wolle sich jetzt trotzdem einschalten. "Die Bauordnungsbehörde wird überprüfen, ob der Wohnraum zweckentfremdet genutzt wird", kündigt der Stadtsprecher an.

Sollte es sich um Frauen handeln, die sich nicht freiwillig in der Wohnung aufhalten und sogar verprügelt werden – das hatte die Hausgemeinschaft der MAZ berichtet –, sei dies unverzüglich bei der Polizei anzuzeigen. Es sei "oberste Pflicht", in solchen Fällen zu helfen, sagt Jan Brunzlow.

MAZ-Glosse

Praktizierende Jungfrauen: Puff-Gaffer strömen nach Drewitz

Der Polizei ist die Wohnung in der Fritz-Lang-Straße bereits bekannt. "In der Vergangenheit gab es dort zwei Einsätze, bei denen es um Streitigkeiten im Rahmen der Bezahlung ging", teilt Polizeisprecherin Diana Jende mit. Wie auch der Stadtsprecher weist sie darauf hin, dass Prostitution an sich keine Straftat ist. Anwohner, die unter dem Etablissement leiden, sollten sich daher in erster Linie an ihren Vermieter oder an die Hausverwaltung wenden. Dies haben die betroffenen Mieter bereits hinlänglich getan. Allerdings zeigen weder die Kündigung des Mietvertrags noch das Hausverbot, das der Vermieter den Freiern ausgesprochen hat, eine Wirkung.

Im Falle einer Ruhestörung – dabei handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit – sollten die genervten Mieter auf Raten von Diana Jende das Ordnungsamt oder die Polizei rufen. "Wenn gar der Verdacht einer Straftat besteht, sollte in jedem Fall die Polizei informiert werden."

Von Nadine Fabian

Mehr zum Thema
Potsdam Partys, Dreck, Gestöhne: Ärger im Plattenbau - Aufregung um Bordell in Drewitz

Die Mieter in einem Plattenbau sind verzweifelt: "erotische und/oder sexuelle Dienstleistungen jeglicher Art" in ihrer Nachbarschaft bereiten ihnen schlaflose Nächte. Nicht selten klingeln Freier an der falschen Tür. Und haben sie es dann die richtige Wohnung geschafft, ist lautstarkes Gestöhne zu hören. Ganz zu schweigen von den Hinterlassenschaften im Treppenhaus.

15.08.2014
Potsdam Staatsanwalt ermittelt beim DRK Potsdam/Zauch-Belzig - Mit dem Dienstbus des DRK ins Bordell

Beim DRK-Kreisverband Potsdam/Zauch-Belzig brennt die Luft: Ehrenamtler haben Anzeige gegen ihren ehemaligen Bereitschaftsdienstleiter erstattet. Er soll den Dienstbus über Jahre hinweg für private Zwecke genutzt haben - und damit auf private Baustellen, zu Kneipen und sogar ins Bordell gefahren sein.

24.05.2014
Polizei Unbekannter überfällt Bunga-Bunga-Bar - Buttersäure-Anschlag auf Bordell in Schönefeld

Polizeieinsatz im Bordell: Ein Unbekannter hatte am frühen Sonntagmorgen die Bunga-Bunga-Bar in Schönefeld gestürmt, Buttersäure versprüht und war geflohen. Zwei Mitarbeiterinnen wurden von der gefährlichen Säure getroffen und sofort ins Krankenhaus gefahren.

04.08.2014
Potsdam Industriekletterer müssen sich abseilen, ehe sie mit ihrer eigentlichen Arbeit beginnen - Mit Seil und Karabiner zum Arbeitsplatz

In Potsdam können angehende Kletterer eine Weiterbildung zum Industriekletterer machen. Bei der Ausbildung werden drei Level unterschieden, wobei im ersten Kurs die Grundvorraussetzungen gelernt werden.

20.08.2014
Kultur Krimi-Serie von Autor Raimon Weber - Auf Verbrecher-Jagd in Potsdam

Er liebt den Bäcker in der Karl-Liebknecht-Straße, wenn es mal brenzlig wird, versteckt er sich in einer Plattenbauwohnung im Schlaatz und abends trinkt er sein Feierabendbierchen im Holländischen Viertel: Chris Morgenstern ist ehemaliger Polizist und jetzt Privatdetektiv in Potsdam – und eine Erfindung des Autors Raimon Weber.

19.08.2014
Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 18. August - Im Schlaatz geht der Feuerteufel um

+++ Schlaatz: Sonntagmorgen brennen an zwei Stellen die Mülltonnen +++ Potsdam West: Polizei stößt durch Zufall in einer Wohnung auf Cannabis +++ Berliner Vorstadt: Beide Autos sind nach einem Crash auf der Kreuzung nicht mehr fahrbereit+++

18.08.2014
Anzeige