Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Stadt weist Vorwurf der Träger zurück
Lokales Potsdam Stadt weist Vorwurf der Träger zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 12.07.2016
Jugendamtsleiter Reinhold Tölke. Quelle: B.G.
Anzeige
Potsdam

Im Streit um die Berechnung von Elternbeiträgen für Potsdamer Kitas sieht die Stadt weiterhin die freien Träger in der Pflicht. Die Neuregelung der Kinderermäßigungen sei im vergangen Jahr mit den Trägern diskutiert und von den Stadtverordneten beschlossen worden, betont Jugendamtsleiter Reinhold Tölke. Aufgrund von Nachfragen habe das Jugendamt die Träger nochmals zur Handhabung der Ermäßigungen informiert. Wie berichtet, hat die Arbeiterwohlfahrt als größter Kita-Träger in Potsdam beim Amtsgericht eine Klage gegen die Stadt eingereicht. Aus Sicht der Awo und einiger Eltern ist die Neuregelung in der Kita-Satzung unverständlich. Es werde nicht klar, ob ein Rabatt für Familien mit mehreren Kindern bereits ab dem ersten Kind gelte.

Stadt: Eltern sollen sich an die Träger wenden

Tölke stellt nun klar: Für eine Familie mit zwei unterhaltsberechtigten Kindern gelte eine Ermäßigung von 20 Prozent für jedes Kind, so dass letztlich beide Kinder mit 80 Prozent von der entsprechenden Summe aus der Elternbeitragstabelle eingestuft würden. „Die Kita-Beiträge werden vom jeweiligen Träger der Einrichtung festgelegt und erhoben“, fügt der Jugendamtschef hinzu. „Die Träger unterliegen keinen Weisungen, sondern sind nur an Recht und Gesetz gebunden.“ Eltern sollten mit den Trägern die Festsetzung und Erhebung der Beiträge besprechen. In Potsdam gibt es 116 Kitas in der Hand von 48 freien Trägern.

Von Marion Kaufmann

Potsdam Zu Hause in... den nördlichen Ortsteilen - Willkommen bei den Nachbarn vom Lande

Potsdams ländliche Ortsteile haben viel zu bieten: Ruhe und Natur, aber auch die Nähe zur Stadt. Wie es sich lebt auf dem Dorf und wie man es sich dort noch schöner machen kann, zeigt Nadine Held aus Marquardt. Als sie vor 13 Jahren in den Ort zog, fehlte ihr „ein wenig mehr Leben“. Heute mischt sie im Kultur- und Heimatverein Wublitztal mit und steht für die neue Dorf-Generation.

12.07.2016

50 Stunden Bauzeit und 35.000 Steine stecken in dem Lego-Modell der Garnisonkirche, das heute vom Markt-Center in die Nagelkreuzkapelle umzieht. Den roten Grundstein hatte Ministerpräsident a.D. Manfred Stolpe (SPD) gesetzt. Aufbauarbeit haben auch die Seniorpartner in School geleistet. Der Verein feiert heute sein zehnjähriges Bestehen.

12.07.2016
Potsdam Missverständliche Rabattregelung - Awo verklagt Potsdam wegen Kita-Satzung

Das Verhältnis zwischen den freien Kita-Trägern und der Stadt Potsdam war zuletzt angespannt. Auch Eltern sind unzufrieden und kämpfen mit einer Petition für bessere Kinderbetreuung. Nun hat die Awo beim Amtsgericht Klage gegen die Stadt eingereicht. Es geht um einen strittigen Paragrafen in der Kita-Satzung und die Berechnung von Elternbeiträgen.

12.07.2016
Anzeige