Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Stadtwerke mauern in Konzern-Affäre
Lokales Potsdam Stadtwerke mauern in Konzern-Affäre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 16.06.2016
Ob Jann Jakobs (SPD, l.) und EWP-Geschäftsführer Wilfried Böhme.
Anzeige
Potsdam

In der Stadtwerke-Affäre geraten die kommunale Holding und die Stadtspitze immer mehr in die Defensive. Auch am Mittwoch ließen die Stadtwerke Fragen nach einem umstrittenen Werkvertrag zwischen der Stadtwerketochter EWP und einer Bauschlosserei, die dem Schwager von Stadtwerke- und EWP-Chef Wilfried Böhme gehören soll, unbeantwortet. Wie berichtet, soll Böhme selbst den Vorgang dem Finanzamt zur nachträglichen Prüfung wegen möglicher Scheinselbstständigkeit vorgelegt haben.

Die Fragen beträfen „einen Komplex, der derzeit intern überprüft wird“, sagte Stadtwerkesprecher Stefan Klotz nur. Und: „Wir werden uns zu gegebener Zeit äußern.“ Stadtsprecher Stefan Schulz wiederum verwies auf den Stadtwerkesprecher. Das Potsdamer Finanzministerium könne sich wegen der Schweigepflicht in Steuerangelegenheiten nicht äußern, so Sprecherin Ingrid Mattern.

Der strittige Werkvertrag soll zwischen 2011 und Mitte 2015 bestanden haben und war nun, im Zuge der Affäre um überhöhte Zahlungen an eine Ex-Prokuristin der Stadtwerke-Tochter Step, ruchbar geworden.

Staatsanwaltschaft hat Zwischenberichte auf dem Tisch

Die Zwischenberichte zu diesem Vorgang, der zwei Geschäftsführer von Step und EWP betrifft, seien am Dienstag eingetroffen, sagte der Sprecher der Potsdamer Staatsanwaltschaft, Benedikt Welfens, am Mittwoch. „Wir werden die Berichte nun sorgfältig prüfen.“ Die Anklagebehörde prüft von Amts wegen, ob Ermittlungen wegen Untreue aufgenommen werden.

Von Marion Kaufmann

Potsdam Zu Hause in... der Berliner Vorstadt - „Die Floß-Idee funktioniert weltweit“

Seit zehn Jahren schickt Ole Bemmann Tante Polly, Muff Potter und Co. auf Havelkreuzfahrt. Seine Flöße, allesamt nach Figuren aus dem Tom-Sawyer-Huckleberry-Finn-Kosmos benannt, treffen den Nerv der Zeit. Der Großteil der Flotte liegt in der Schiffbauergasse. Doch Huckleberrys-Flöße könnten bald schon durch Schweden und Singapur schippern.

16.06.2016

Die 17. Waldjugendspiele lockten Grundschüler in den Potsdamer Wildpark um ihr Wald-Wissen zu testen. An Stationen galt es Fingerfertigkeit unter Beweis zu stellen oder die Höhe eines unbekannten Baumes zu schätzen. Einzig der Regen schien ein schlechtes Omen gewesen zu sein.

16.06.2016

Besuch hat sich heute angesagt in Potsdam. Die MS Wissenschaft geht vor Anker bleibt bis Sonntag. Die deutsche UNESCO-Kommission tagt in der Schinkelhalle und der Journalist und Auslandsexperte Ulrich Tilgner diskutiert in der City über Kriegsberichterstattung. Auch Stadtpolitik wird heute gemacht. Gleich zwei Ausschüsse beraten sich.

16.06.2016
Anzeige