Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Stars, Hitze, Wasser: Alles zum Stadtwerkefest
Lokales Potsdam Stars, Hitze, Wasser: Alles zum Stadtwerkefest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 04.07.2015
Lionel Richie spielt am Sonnabend in Potsdam Quelle: AFP
Anzeige
Potsdam

Seit Freitag läuft das Potsdamer Stadtfest. Eröffnet wurde es mit einem Klassikkonzert am Lustgarten. Am Sonnabend wird dann zu Rock, Pop und Kuschelrock getanzt und gefeiert. Der Superstar des Souls, Lionel Richie, wird die Massen anziehen. Klar, aber auch die anderen Bands spielen in der Topliga der Musikanten.

Zusätzliche Straßenbahnen

Zum Stadtwerke-Fest werden mit dem Ende der Abendveranstaltungen auf den Straßenbahnlinien 91 und 92 am Freitag sowie am Samstag zusätzliche Straßenbahnen ab Haltestelle Alter Markt/Landtag (vorwiegend in Richtung Bhf Rehbrücke bzw. Marie-Juchacz-Str.) eingesetzt.

Für die Anreise wird dringend empfohlen, auf das Auto zu verzichten. Es werden zusätzliche Straßenbahnen eingesetzt. Und für Fahrräder ist der große Parkplatz am Marstall eingerichtet worden.

Das Programm für Sonnabend:

Krogmann – 16 Uhr

Krogmann sind die Lokalmatadoren auf dem diesjährigen Stadtwerkefest. Die „Bauchband“, wie sich die Jungs selbst bezeichnen, kommt aus Potsdam. Im vergangenen Jahr erschien ihr Debüt-Album „Kind mit Bart“, ein zweites ist derzeit in Arbeit. Ihre Musik ist eine Mischung aus britischem Art-School-Rock, Neue Deutschpoeten und ein paar Spritzern Punk, Soul und Fun.

Mark Forster – 16:45 Uhr

Es gibt wenige Songs, die Unter-15-Jährige im vergangenen halben Jahr häufiger vor sich hinsummten, als Mark Forsters „Flash Mich“. Vielen ist er auch als charmanter Juror in der Fernseh-Castingshow „The Voice Kids“ bekannt. Noch bekannter ist er durch ein Duett mit dem Rapper Sido geworden.

Keimzeit – 18:30 Uhr

„Kling Klang“ ist der Gassenhauer, mit dem die meisten „Keimzeit“ wohl für immer verbinden werden. Am Sonnabend werden sie aber auch neue Songs aus dem Album„Auf einem Esel ins All“ spielen.

Hooters – 20 Uhr

Die „Hooters“ sind natürlich durch ihre Hits wie „Johnny B.“, „All You Zombies“, „Karla with a K“ und „Satellite“ sweltbekannt geworden. Sie sind eine dieser Bands, die man im Leben einmal live gesehen haben sollte.

Lionel Richie – Samstag, 22 Uhr

„Hello, is it me you’re looking for?“ – 22 Superhits konnte Lionel Richie in seiner über 30-jährigen Solokarriere landen, darunter Evergreens wie „Say you, say me“, „All night long“, „Dancing on the ceiling“ und eben „Hello“. Lange spielte er auch in der legendären Soul-Band „Commodores“, danach startete er seine erfolgreiche Solo-Karriere und schrieb unter anderem auch Hits für Michael Jackson.

Kostenloses Wasser

Für Abkühlung bei den heißen Temperaturen ist gesorgt: es gibt zwei Stände mit Gratis-Trinkwasser, drei Pools zum Planschen und auch ein Wasserzerstäuber soll zum Einsatz kommen.

Eröffnung mit Klassik am Freitag

Der Freitagabend gehört der Klassik. Mit einer „Wiener Walzernacht“ eröffnet das Johann-Strauss-Orchester aus der österreichischen Hauptstadt das diesjährige Stadtwerkefestival. Ein Sitzplatz auf einem der rund 7000 aufgestellten Stühle muss im Vorfeld des Konzertes bei den Stadtwerken reserviert werden. Dieser Service ist kostenlos.

Buntes am Sonntag, 14 bis 19 Uhr

Nach den beiden Konzertabenden am Freitag und am Samstag ist der Sonntag ganz den Familien gewidmet. Bereits am Samstag können Kinder und Jugendliche von 15 bis 19 Uhr durch die Stadtwerke-Erlebniswelt mit Hüpfburg, Wasser- und Bastelspielen toben, am Sonntag öffnet diese bereits ab 14 Uhr ihre Pforten. In der Bäder-Spaß-Arena ist unter anderem eine Kneipp-Strecke aufgebaut, es gibt drei Swimming-Pools, eine Massage-Oase, Liegestühle und andere Möglichkeiten zum Relaxen. Nebenbei unterhalten die Tänzer der Compagnie „Leftfootrockaz“, ein BMX-Künstler, der kleine Dino Max und das Musiktheater Rumpelstil, das zwei verschiedene Stücke zur Aufführung bringt. Durch das Programm für die Kleinen führt Amelie, die zwischen den Programmpunkten in ihren Kinderclub lädt.

Von Marcel Kirf

Potsdam Fahrzeuge bekommen Sturzsicherung - Tödlicher Gully-Sturz: Stadtwerke rüsten nach

Mitte Juni ist am Potsdamer Hauptbahnhof eine 83 Jahre alte Frau in einen Gullyschacht gestürzt und gestorben. Danach ist darüber diskutiert worden, ob die Unfallstelle ausreichend gesichert war. Experten meinen Nein, die Stadtwerke Ja. Trotzdem soll jetzt nachgerüstet werden.

04.07.2015

2014 war kein goldenes Jahr für das Potsdamer Studio Babelsberg. Der Umsatz ging um fast 20 Millionen Euro zurück, und das Studio fährt einen Verlust in Höhe von 2,4 Millionen Euro ein. 2013 hatte es wegen mehrerer Großproduktionen wie "The Monument's Men" von und mit George Clooney noch einen Gewinn gegeben.

03.07.2015
Potsdam Werderaner Schwanenfamilie in Gefahr - Mit dem Besen gegen Vater Schwan

Seit Jahren lebt eine Schwanenfamilie in den Entenfängerteichen zwischen Potsdam und Werder. Die wohl schönste Allee der Region führt mitten hindurch, viel und schnell befahren – eine Gefahr für die Tiere, die oft von einer Teichseite auf die andere wechseln.

06.07.2015
Anzeige