Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Stadtwerkefest in Potsdam nicht mehr kostenlos
Lokales Potsdam Stadtwerkefest in Potsdam nicht mehr kostenlos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Cindy Lauper im Juli 2016 beim Potsdamer Stadtwerkefest  Quelle: Detlev Scheerbarth
Potsdam

 Das Potsdamer Stadtwerkefest wird in seiner 19. Auflage vom 6. bis 8. Juli 2018 erstmals kostenpflichtig. Das haben Geschäftsführer Horst Müller-Zinsius und Göran Böhm als Leiter der Öffentlichkeitsarbeit Mittwochabend im Hauptausschuss bekannt gegeben. Der Eintritt solle dreigestaffelt sein: Strom- und Gaskunden der EWP und Abonnenten des Verkehrsbetriebs bekämen ihr Eintrittsgeld über Gutschein erstattet und wären unterm Strich weiter unentgeltlich zu Gast. Die übrigen Potsdamer müssten ohne Erstattung einen Eintritt von 5 bis 10 Euro zahlen. Besucher von außerhalb würden mit 20 bis 30 Euro zur Kasse gebeten. Kinder bis zum 16. Lebensjahr kämen weiter umsonst hinein.

Als Gründe für die Neuregelung, die laut Müller-Zinsius am 8. Dezember im Aufsichtsrat der Stadtwerke vorgestellt und diskutiert werden soll, wurden unter anderem Sicherheits- und Kostenfragen genannt. Die für den Eigenanteil gesetzte Obergrenze von 800 000 Euro sei beim jüngsten Stadtwerkefest mit 783 000 Euro nur knapp eingehalten worden, rechnete Böhm vor.

Um eine dauerhaft finanzierbare Variante zu finden, seien auch Alternativen zum Lustgarten als Veranstaltungsort geprüft worden, darunter die Rückkehr zum Betriebsgelände des Verkehrsbetriebs, die Integration des Stadtwerkefestes mit eigener Bühne in die Erlebnisnacht, ein Umzug in die Schiffbauergasse oder in den Luftschiffhafen.

Letztlich habe man sich für den Lustgarten als bewährten Veranstaltungsort entschieden. Über den Kartenverkauf sei eine Begrenzung der Publikumszahl möglich. Nach Versammlungsstättenverordnung dürften mit knapp 21 000 Besuchern weit weniger Gäste auf den Platz, als etwa im Juli 2016 zu Cyndi Lauper gekommen seien. Zudem sei im Sinne des Kundenfestes als Ursprungsidee des Festivals eine Differenzierung des Publikums möglich. Ab 1. März sollen die Tickets an Kunden und Potsdamer gehen, am 15. April soll der allen Interessenten offene Verkauf beginnen.

Die Stars der vergangenen Jahre

Das Stadtwerkefest in Potsdam hat Tradition. Seit Jahren kommen Größen aus dem Musik- und Showgeschäft in die Landeshauptstadt und begeistern die Massen. Hier ein Rückblick auf einige Highlights des sommerlichen Spektakels.

Von Volker Oelschläger