Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Flüster-Glascontainer für Potsdam

Schluss mit den Donner-Tonnen Flüster-Glascontainer für Potsdam

Wer in der Nähe eines Glascontainers wohnt, kennt den Höllenlärm, wenn Flaschen auf den Boden der Donnertonnen krachen. Damit soll jetzt Schluss sein in Potsdam. Das städtische Entsorgungsunternehmen will 135 Altglasbehälter an 104 Standort gegen Flüster-Container tauschen.

Voriger Artikel
OB Jakobs Überraschungsgast im Lustgarten
Nächster Artikel
Falscher Polizist bedroht Seniorin am Telefon

Alter Container bei der Leerung.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Auftakt zu einer äußerst begrüßenswerten Offensive: Vom 7. bis 18. September wird die Stadtentsorgung Potsdam GmbH (Step) im Auftrag der Stadtverwaltung die zentralen Glascontainer im gesamten Stadtgebiet durch neue ersetzen. Insgesamt tauscht die Step rund 135 der Dreikammer-Container an 104 Standorten aus. Der Austausch der restlichen Einkammer-Glascontainer erfolgt dann im kommenden Jahr.

Bisher verursachte der Flascheneinwurf viel Lärm, was für die Nachbarn sehr belastend ist. Die neuen Glascontainer sind mit Dämmmatten, ausgeschäumten Wänden und einer Fallbremse ausgestattet. Somit können Flaschen und Gläser weich und geräuscharm im Inneren landen. Die gesetzlich vorgeschriebenen Lärmgrenzwerte sollen laut Step deutlich unterschritten werden.

Auch bei der Entleerung der neuen Container wird der Geräuschpegel auf ein Minimum reduziert. Dies wird durch einen innovativen Öffnungsmechanismus erreicht, so dass der Behälter möglichst tief in das Fahrzeug eintauchen kann und die Flaschen somit aus niedrigerer Höhe in den Sammelraum fallen.

Step-Geschäftsführer Enrico Munder sagt: „Steigende Einwohnerzahlen produzieren jährlich mehr Abfallmengen im Stadtgebiet. Gleichzeitig nimmt auch der Rohwertstoff Altglas zu.“

Die neuen Altglascontainer sind nicht nur leiser und größer, sondern durch das feuerverzinkte Metallgehäuse auch optisch ansprechender, verspricht die Geschäftsführung. Die Außenflächen wurden nach unten und oben hin abgerundet, um das Abstellen von Flaschen und Gläsern auf den Containern zu vermeiden. Für die Kennzeichnung für Weiß-, Grün- und Braunglas sind an den Containern gut sichtbare Aufkleber angebracht. Die Einführung der neuen, geräuscharmen Glascontainer ist Teil einer umfassenden Strategie des umweltgerechten Recyclings in den kommenden Jahren.

Von Ulrich Wangemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg