Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Wo es eng wird diese Woche
Lokales Potsdam Wo es eng wird diese Woche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 07.10.2018
Auf dem Gelände des ehemaligen Straßenbahndepots an der Heinrich-Mann- Allee wurde erneut eine Bombe gefunden,die Entschärfung erfolgt am 10.10. Quelle: Bernd Gartenschläger
Potsdam

Es bleibt schwierig auf den Straßen Potsdams; am Mittwoch wird es dann noch schwieriger: Die Verkehrsprognose bis zum 14. Oktober:

B2 – Nesselgrundbrücke: Wegen Leitungsarbeiten wird die B2 – Süd, Höhe Nesselgrundbrücke, ab Montag für den Autoverkehr voll gesperrt. Fußgänger und Radfahrer sind nicht betroffen. Autos werden über Langerwisch und Saarmund geführt. Alternativ steht auch die Templiner Straße wieder zur Verfügung.

Heinrich-Mann-Allee / Friedrich-Engels-Straße: Wegen der Bombenentschärfung im alten Tram-Depot werden am Mittwoch ab 8.30 Uhr die Heinrich-Mann-Allee sowie die Friedrich-Engels-Straße voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Horstweg und Nuthestraße.

Dortustraße: Wegen einer kaputten Wasserleitung wird die Dortustraße (Fahrbahn Richtung Breite Straße) zwischen Sporn- und Breite Straße ab Montag gesperrt. Eine Umleitung ist beschildert. Die Fahrtrichtung von der Breiten Straße zur Yorckstraße bleibt offen.

Nuthestraße L40 – Böschung Friedrich-Engels-Straße: Wegen der Böschungssanierung der L40 wird der Verkehr stadtauswärts über ein Provisorium geführt; zwei Fahrspuren bleiben pro Richtung. Der Neuendorfer Anger ist gesperrt, ebenso eine Spur der Auffahrt Friedrich-Engels-Straße.

Brauhausberg: Wegen Haus- und Gehwegsanierungen ist die Straße Am Brauhausberg halbseitig gesperrt und staftauswärts als Einbahnstraße zwischen Albert-Einstein-Straße und Brücke Havelblick ausgewiesen. Der stadteinwärtige Verkehr wird über die Leipziger Straße geleitet.

Berliner Straße: Für Leitungsarbeiten ist der Geh-/Radweg zwischen Ludwig-Richter- und Rubensstraße gesperrt. Fußgänger und Radfahrer werden auf der Fahrbahn geführt.

Amundsenstraße: Wegen Straßenbauarbeiten ist die Amundsenstraße ab Donnerstag zwischen Amts- und Nedlitzer Straße halbseitig gesperrt und als Einbahnstraße in Richtung B2 ausgewiesen. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Karl-Liebknecht-Straße: Aufgrund von Sanierungsarbeiten an einem Haus ist eine Fahrspur der Karl-Liebknecht-Straße an der Kreuzung Rudolf-Breitscheid-Straße gesperrt. Es steht in jede Fahrtrichtung nur noch eine Spur zur Verfügung.

Schlaatzweg: Der Schlaatzweg wird grundhaft saniert und ist zwischen Friedrich-Engels-Straße und Schlaatzstraße voll gesperrt.

Georg-Hermann-Allee: Wegen der Verlegung einer Fernwärmeleitung muss die Georg-Hermann-Allee in Fahrtrichtung Nord zwischen Esplanade und Viereckremise gesperrt werden.

Von Rainer Schüler

Immer wieder sorgen die Stadtrundfahrt-Kutschen des Potsdamer Unternehmens Sengebusch für Ärger mit Tierschützern, die die Pferde aus dem Verkehr holen wollen. Samstag stürzte ein Tier am Luisenplatz.

10.10.2018

Bei der Deutschen Meisterschaft im Discgolf an diesem Wochenende in Potsdam gibt es einen lokalen Erfolg. Die Deutsche Meisterin Antonia Faber aus Stahnsdorf konnte ihren Titel nach einer denkbar knappen Führung am Ende noch deutlich verteidigen.

10.10.2018

Eine Krankheitswelle hatte den Verkehrsbetrieb im Sommer gezwungen, den Fahrplan der Bahnen einzuschränken. Zu wenig Personal gab es ohnehin schon. Bis Frühjahr 2019 rücken 25 Fahrer nach.

10.10.2018