Volltextsuche über das Angebot:

28°/ 19° Gewitter

Navigation:
Streit endet in Messerstecherei

Polizeibericht für Potsdam vom 28. Februar 2016 Streit endet in Messerstecherei

Erst flogen Worte, dann Fäuste – schließlich blitzte eine Klinge auf. Bei einer Prügelei unter Jugendlichen in der Potsdamer Innenstadt hat es zwei Verletzte gegeben. Die beiden jungen Männer hatten an einer Tram-Haltestelle eine Clique angegriffen. Einer der Bedrängten zog schließlich ein Messer. Ob in Notwehr oder nicht, ist noch zu klären.

Potsdam, Alter Markt 52.3960712 13.0615953
Potsdam, Alter Markt Mehr Infos
Nächster Artikel
Til Schweiger: Abschiebung ist „falsches Signal“

Die Polizei im Einsatz.

Quelle: dpa

Innenstadt: Prügel-Opfer zieht Messer und verletzt Angreifer.  

Ein Streit zwischen sieben Jugendlichen ist am späten Samstagabend an der Tram-Haltestelle Am Alten Markt eskaliert. Ein Duo (18 und 21 Jahre alt) näherte sich gegen 21.43 Uhr einer Fünfer-Gruppe, die sich in der Straßenbahnhaltestelle aufhielt. Nach einem kurzem verbalen Schlagabtausch attackierten die beiden Angreifer zwei Jugendliche der Gruppe mit Tritten und Schlägen.

Dann zog ein 15-Jähriger aus der Gruppe ein Messer und stach auf die beiden Angreifer ein. Er verletzte beide: den 18-Jährigen am Arm, den 21-Jährigen im Gesicht. Einer der Angreifer wurde stationär im Klinikum aufgenommen, der ambulant behandelt und dann von der Polizei in Gewahrsam genommen.

Der Messerstecher, der zuvor geflüchtet war, stellte sich der Polizei. Die Beamten stellten das Messer sicher und nahmen Anzeigen sowohl gegen die beiden Angreifer als auch gegen den Messerstecher auf.

Schiffbauergasse: Täter nach Zeugenhinweis gestellt

Auf frischer Tat wurden in der Nacht zu Sonntag zwei Männer erwischt, die in der Schiffbauergasse ein Auto aufbrechen wollten. Ein Zeuge beobachtete die beiden gegen 0.50 Uhr, als sie die Seitenscheibe eines VWs einschlugen und sprach sie an. Die Täter ergriffen sogleich die Flucht in Richtung der Holzmarkstraße. Der Zeuge alarmierte die Polizei. Beamte griffen daraufhin zwei 26- und 28-jährige Männer auf. Nach der Personalienprüfung konnten die beiden Potsdamer ihren Weg fortsetzen. Die Beamten nahmen eine Anzeige zur Sachbeschädigung auf.

Schlaatz: Autodiebe im Falkenhorst

Autodiebe haben am Wochenende im Schlaatz ihr Unwesen getrieben. Der Halter eines Mazda zeigte am Samstagvormittag den Diebstahl seines Wagens an. Unbekannte hatten den blauen Mazda 3 mit dem amtlichen Kennzeichen P-LE 626 in der Nacht zu Samstag vom Parkplatz im Falkenhorst gestohlen.

Babelsberg: Betrunken hinterm Steuer

Zu tief ins Glas geschaut hatte der Autofahrer, den Streifenpolizisten Samstagnacht in Babelsberg aus dem Verkehr zogen. Die Beamten kontrollierten den Audi-Fahrer routinemäßig. Bei der Prüfung der Papiere bemerkten sie allerdings, dass der Autofahrer nach Alkohol roch. Der Potsdamer pustete 1,15 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und in einem Krankenhaus durchgeführt. Die Beamten stellten den Führerschein des 35-Jährigen sicher und untersagten ihm die Weiterfahrt. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg