Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Sturz im Blu: Rollifahrerin wartet lange auf Hilfe
Lokales Potsdam Sturz im Blu: Rollifahrerin wartet lange auf Hilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 20.06.2017
Potsdams neues Sport- und Freizeitbad eröffnete am 6. Juni. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

In Potsdams gerade erst eröffneten 40-Millionen-Bad am Brauhausberg „blu“ ist eine fehlende Schraube einer jungen Frau zum Verhängnis geworden. Die Rollstuhlfahrerin war in der vergangenen Woche im Blu schwimmen und verunglückte danach in der Dusche: Als sie sich aus dem Rollstuhl auf den Duschsitz umlagerte, löste sich der Sitz von der Wand – die junge Frau stürzte empfindlich. Mehrere Male zog sie die Notruf-Leine, vergebens. 15 Minuten musste sie auf den blanken Fliesen ausharren, bis ihr jemand zur Hilfe kam. „So etwas darf nie wieder passieren“, sagte sie der MAZ. Die Stadtwerke hätten aber prompt reagiert und die Mängel behoben.

„Dass es diesen bedauerlichen Vorfall am 8. Juni 2017 gegeben hat, müssen wir leider bestätigen und entschuldigen uns hierfür“, teilt Stadtwerke-Sprecher Stefan Klotz mit. „Nach unserem Kenntnisstand hatte sich die Frau nicht verletzt. Sie wurde von unseren Mitarbeitern danach betreut und der Vorfall aufgenommen.“

Laut Klotz haben die Bad-Mitarbeiter unmittelbar nach dem Vorfall die Behindertenduschen für Damen und Herren und die verstellbaren Sitze geprüft. „Offenbar wurde die entsprechende Schraube mit Plastikgriff von einem anderen behinderten Badegast zum Zwecke des Verstellens gelockert“, so Klotz. „Wir werden diese Schrauben austauschen gegen Schrauben ohne Plastikgriff, wodurch der Sitz dann zwar nicht mehr verstellbar ist, aber solche Vorfälle vermieden werden. Ein Defekt des Sitzes hatte nach unserem Kenntnisstand nicht vorgelegen.“

Auch die korrekte Weiterleitung der Meldung von der Notfallschnur an die Mitarbeiter sei in Zukunft sichergestellt. „Dies wurde auch geprüft, ebenso wie die Mitarbeiter eine erneute Einweisung erhalten haben.“

Von Nadine Fabian

Potsdam Kandidaten für Bundestagswahl stellen sich - Klare Umfrage-Siegerin bei MAZ-Wahlforum

Beim Bundestagswahlforum der MAZ und der Akademie 2. Lebenshälfte im Potsdam-Museum stellten sich am 15. Juni 2017 die acht Kandidaten des Wahlkreises 61 den Fragen zu den Themen Altersversorgung, Pflege, bezahlbares Wohnen und Nahverkehr. Später gab es eine Abstimmung – mit einer klaren Siegerin.

19.06.2017

RÜCKBLICK: Hunderte Polizisten waren eingesetzt, als im Sommer 1991 der Sarkophag von Friedrich II. im Park von Sanssouci in Potsdam die letzte Ruhe beigesetzt wurde. Bei der mitternächtlichen Zeremonie war auch Helmut Kohl dabei. Zehntausende Besucher kamen. Es gab zudem lauten Protest.

13.03.2018
Potsdam Jugenklubs in Waldstadt feiern Jubiläum - 35 Jahre HEK und ONC

Als Jürgen Knape zum ersten Mal den Hanns-Eisler-Klub in der Waldstadt besuchte, war er 17 Jahre alt. Die Jugend hat sich in den letzten 30 Jahren verändert, der Treffpunkt ist dennoch geblieben. Mittlerweile ist der junge Besucher zum 47-jährigen Chef geworden. Am Samstag wird das 35-jährige Bestehen des Treffs mit einem Straßenmusikfest gefeiert.

19.06.2017
Anzeige