Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Schneeregen

Navigation:
Suche nach Garnisonkirchen-Glocken läuft

Immer mehr Potsdamer folgen dem Aufruf der Fördergesellschaft Suche nach Garnisonkirchen-Glocken läuft

Das große Stöbern geht weiter: Nach dem Such-Aufruf von Kirche und Garnisonkirchen-Förderverein durchforsten viele Potsdamer ihre Keller nach Glocken, die in dem 1945 ausgebrannten Kirchenbau gehangen haben könnten. Allein am 5. Juni wurden sieben historische Geläute gemeldet
 

Garnisonkirche, Potsdam 52.395873 13.053957
Google Map of 52.395873,13.053957
Garnisonkirche, Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Verkehrsprognose für Potsdam

Siegfried Meissner mit einer "Nummer 5".

Quelle: Ulrich Wangemann

Potsdam. Allein sieben kleine Bronzeglocken wurden der MAZ am Donnerstag von fünf Besitzern gemeldet. Ob die nummerierten Bronzestücke tatsächlich aus der Kirche stammen, ist unklar (MAZ berichtete), doch eint alle Besitzer der Wunsch, die Kirche möge eines Tages wieder stehen.

Siegfried Meissner (78) ist sich ziemlich sicher, dass er die Glocke mit der Nummer "5" aus den Trümmern der Garnisonkirche geborgen hat. Meissner hat ein enges Verhältnis zu dem Gotteshaus, wurde 1935 darin getauft. Seine Familie hatte eine Fleischerei schräg gegenüber an der Breiten Straße - der Großvater belieferte den Kronprinzen in Cecilienhof. Vor dem Geschäft stand der junge Siegfried, als der Kirchturm Feuer fing. "Mein Bruder und ich sahen zu, bis uns meine Eltern ins Haus holten", sagt der spätere Konsum- Betriebsdirektor für den Bereich Fleischverarbeitende Industrie.

Die Kirche hat Meissner oft nach der Zerstörung besucht. "Wir hatten eine Bande, unser Revier waren Breite Straße und Lustgarten", erzählt er. Auch in die Gruft sei er hinabgestiegen. 1955 dann heiratete sein Bruder in dem Gotteshaus. Die Sache mit der Glocke ist für Siegfried Meissner klar: "Ich bin Christ, ich gebe sie zurück!" Die Glocke war bei den Meissners vor allem dazu da, dass kranke Familienmitglieder vom Bett aus nach Hilfe klingeln konnten. Mit einem jungen Wiederaufbau-Gegner hat Siegfried Meissner kürzlich auf der Straße diskutiert. Ganz höflich sei der gewesen, berichtet Meissner, ergänzt aber: "Die wissen doch gar nicht, wie Potsdam einmal ausgesehen hat."

Birgit Fratzsche mit der "8".

Quelle: Ulrich Wangemann

Eine dunkle kleine Glocke mit der Nummer "8" hat Birgit Fratzsche aus Babelsberg von ihrem Vater Paul Plath geerbt. Der war SPD-Politiker und Bauunternehmer, hat in Babelsberg und anderswo etliche Häuser errichtet. Mit dem Glöckchen spielte Paul Plath Weihnachtsmann - oder er rief die Familie, wenn das Grillfleisch im Garten durchgebraten war. Einen nachweisbaren Bezug zur Garnisonkirche gibt es nicht, aber Birgit Fratzsche möchte den Glockenfund als Geste im Sinne des Wiederaufbaus verstanden wissen. "Die Garnisonkirche gehört einfach zur Geschichte Potsdams", sagt die Heilpädagogin.

Ein Glöckchen mit der Nummer "3" hat die Rehbrückerin Sonja Teickner noch aus dem Nachlass ihres Schwagers, des Heimatforschers Klaus Teickner. Der war aktiv in der jungen Gemeinde, hat viele Fotografien der zerbombten Stadtmitte hinterlassen.

Wie gemeldet, hingen im Garnisonkirchenturm nur Glocken ab einem Durchmesser von 18 Zentimetern. Kleinere Glöckchen waren Teil des Instrumentariums der Wagner-Orgel. Das Experten-Urteil zur Echtheit steht aus.

Von Ulrich Wangemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kirche hofft auf Überreste des Geläuts der Garnisonkirche

Das 40-teilige Glockenspiel der Potsdamer Garnisonkirche war berühmt – bis es nach dem Bombenangriff 1945 aus dem brennenden Turm zu Boden stürzte. Wo die Glocken geblieben sind, ist unklar. Ein Aufruf der Kirche könnte jetzt die Wende bringen. Erste Glocken wurden bereits vorbeigebracht.

mehr
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg