Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Teenager blutig geschlagen
Lokales Potsdam Teenager blutig geschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 24.03.2016
Die Polizei im Einsatz. Quelle: dpa
Anzeige
Mitte

Schlägerei am Potsdamer Hauptbahnhof: Die Polizei wurde in den Abendstunden des 23. März dorthin gerufen, weil mehrere Personen aneinander geraten waren.

Die Beamten trafen allerdings nur noch den Geschädigten, einen 18-jährigen Potsdamer, am Nordeingang des Hauptbahnhofes an. Der junge Mann blutete sehr, seine Kleider waren stark verschmutzt. Er sagte, dass ihn mehrere Gleichaltrige auf der Wiese an der Babelsberger Straße angesprochen und dann zusammengeschlagen haben. Selbst, als er am Boden lag, sollen die Angreifer Personen nicht von ihm abgelassen haben.

Auslöser soll nach ersten Erkenntnissen eine zuvor von dem Geschädigten begangene Körperverletzung gewesen sein. Ihm soll während der Schlägerei ein Samsung-Handy aus der Jacke gefallen sein. Dieses wurde später aber selbst nach mehrfachem Suchen nicht gefunden.

Der 18-Jährige kam zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelt zu einer gefährlichen Körperverletzung und zu einer Fundunterschlagung.

Von MAZonline

Potsdam Überfall im Potsdamer Wohngebiet Schlaatz - Polizei sucht Handy-Räuber

Sie fragten nach der Uhrzeit und schlugen dann zu. Ein 20-Jähriger ist am Mittwoch in den Abendstunden im Potsdamer Wohngebiet Am Schlaatz von zwei Fremden überfallen und verletzt worden. Den Tätern gelang die Flucht – mit dem Mobiltelefon ihres Opfers in der Tasche.

24.03.2016

Ingeborg und Eberhard Weise feiern im kleinen Kreis ihren 65. Hochzeitstag. Das Ehepaar lernte sich 1950 kennen. Es hat zwei Kinder und freut sich über drei Enkel. Potsdam ist seit fünf Jahren das Zuhause der Weises, wo sie sich wohlfühlen. Gemeinsam unternimmt die Familie gern Ausflüge in den Park Sanssouci.

24.03.2016
Potsdam Archäologische Funde in Potsdam - 4000 Jahre alten Feuersteindolch entdeckt

Auf der Insel Neu Fahrland in Potsdam sind bei Grabungsarbeiten auf einer Baustelle rund 350 archäologische Funde entdeckt worden. Sie stammen aus der Jungsteinzeit, der Bronzezeit und der Römischen Kaiserzeit. Darunter ist auch ein fast 4000 Jahre alter Feuersteindolch.

24.03.2016
Anzeige