Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Teilamputation noch am Unfallort

Potsdam Teilamputation noch am Unfallort

Ein Motorradfahrer ist bei einem Unfall am Sonnabend in Potsdam so schwer verletzt worden, dass sein Bein noch am Unfallort teilamputiert werden musste. Der 49-Jährige war beim Überholen in der Maulbeerallee gestürzt. Im Krankenhaus dann die Rettung für sein Bein.

Voriger Artikel
Fahrraddiebe im Hauptbahnhof gefilmt
Nächster Artikel
Saskia Ludwig verpasst Einzug in Bundestag


Quelle: dpa (Symbolbild)

Potsdam. Am Samstagmittag ereignete sich auf der Maulbeerallee in Potsdam ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Motorrad.

Der 49-jährige Fahrer verlor nach einem Überholvorgang die Kontrolle über sein Kraftrad und stürzte.

Dabei zog er sich erhebliche Verletzungen an einem Bein zu. Noch am Unfallort musste es teilamputiert werden, konnte aber glücklicherweise in einer mehrstündigen Notoperation wieder angenäht werden.

Die Kriminalpolizei ermittelt.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg