Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Templiner Straße: Nach Stillstand geht es voran
Lokales Potsdam Templiner Straße: Nach Stillstand geht es voran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 09.03.2018
Für diese Risse zwischen den Betonplatten war die Templiner Straße bekannt. Quelle: Christel Köster
Caputh/Potsdam

Seit zwei Monaten müssen Autofahrer die Templiner Straße zwischen Caputh und Potsdam kilometerweit umfahren. Sie hoffen, dass die alte Holperpiste bald der Vergangenheit angehört und sie so schnell wie möglich wieder den kürzesten Weg nehmen können. Doch auf der Baustelle war in den vergangenen Wochen wenig los. Es ging sogar soweit, dass sich die Stadt Potsdam an die Baufirma Strabag gewandt hat. Sie überwacht die Fortschritte und fürchtete, dass die Straße angesichts der dünn besetzten Baustelle später als vertraglich vereinbart fertig werden könnte. Mittlerweile soll es aber wieder voran gehen, wie Stadtsprecherin Friederike Herold auf Nachfrage der MAZ mitteilte.

Allein Ende der vergangenen Woche hätten die Arbeiter zwei Kilometer Radweg fertig gestellt. „Wir gehen also davon aus, dass alles nach Plan läuft“, so die Sprecherin weiter. Das Bauunternehmen Strabag lehnte eine Stellungnahme auf Anfrage ab und verwies auf die Stadt Potsdam als Auftraggeber. Der Bauvertrag gibt die Ausführungsfrist und die technischen Details beim Umbau der Templiner Straße vor. Die Wahl des Bauverfahrens liegt bei Strabag.

Zur Badesaison soll der Abschnitt zum Strandbad frei sein

Sollte der Plan aufgehen, ist die Straße für Autos im September 2018 wieder frei. Wie berichtet, wird sie in vier Abschnitten saniert. Derzeit baut Strabag den ersten Bereich zwischen dem Ortsausgang Potsdam und der Kabelfirma Elka. Danach soll die Strecke bis zum Waldbad Templin erneuert werden. Im dritten Bauabschnitt wird die marode Betondecke zwischen Ortsausgang Caputh und Strandbad aufgerissen. Zuletzt stehen Restarbeiten am Strandbad und Forsthaus Templin an.

Zu Beginn der Sanierung wies die Stadt auf ihren Infotafeln darauf hin, dass die Templiner Straße nur bis April 2018 voll gesperrt ist. „Ziel ist es, dass bis zum Beginn der Badesaison 2018 das Strandbad von Potsdam aus wieder ohne Einschränkungen erreicht werden kann“, erklärte Friederike Herold den abweichenden Termin. Die Angabe auf der Infotafel habe sich auf den ersten Bauabschnitt zwischen dem Ortseingang Potsdam und der Kabelfirma bezogen. Insgesamt wird die Straße auf einer Länge von vier Kilometern erneuert. Fußgänger und Radfahrer können durch die Baustelle gehen oder fahren. Zwischen dem Forsthaus Templin und dem Schloss Caputh pendelt ein Busshuttle.

2,5 Millionen Euro teure Sanierung

Die Baukosten für die Sanierung der Templiner Straße liegen bei etwa 2,5 Millionen Euro.

Mit einem Festbetrag von 440 000 Euro beteiligt sich die Gemeinde Schwielowsee. 70 Prozent der förderfähigen Kosten werden über einen Zuschuss aus dem Landesinvestitionsprogramm zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse finanziert.

Auch für die 25 Krötentunnel liegt ein positiver Förderbescheid vor. Momentan werden zweimal jährlich mobile Amphibien-Zäune errichtet und ehrenamtliche Helfer tragen die Tiere über die Straße. Die neuen Leithilfen sollen allein knapp 400 000 Euro kosten.

Innerhalb der Wasserschutzzonen wird die Fahrbahn, unter der giftiges Ölpapier gefunden wurde, komplett erneuert. Die Betonschicht auf der restlichen Trasse bekommt lediglich eine neue Deckschicht aus Schotter und Asphalt. Teilweise wird auch der Radweg saniert und höher gelegt.

Von Luise Fröhlich

Potsdam Disco-Samba-Massen-Simultantanzen - Potsdamer schwingen für Weltrekord die Hüften

In der Potsdamer Tanzschule „Balance“ haben am Samstag 39 Paare am bundesweiten Disco-Samba-Massen-Simultantanzen teilgenommen. Rund fünf Minuten mussten sie die Hüften schwingen – simultan.

09.11.2017
Potsdam Farbenfrohe Illuminationen in Potsdam - Buntes Potsdamer Lichtspektakel 2017

Drei Nächte lang wurden rund drei Dutzend Objekte in Potsdam in ein neues Licht getaucht. Drei Nächte lang wurden ausgewählte Gebäude farbenfroh angestrahlt und luden viele Besucher auf eine bunte Entdeckungstour vom Bahnhof übers Mercure bis zum Pfingstberg.

05.11.2017
Potsdam Österreichische Bahn macht’s möglich - Internationale Bahnverbindung für Potsdam

Vom ICE verschmäht, aber vom Nightjet demnächst angefahren: Die Landeshauptstadt Potsdam bekommt eine internationale Bahnverbindung. Ab dem 10. Dezember fährt erstmals wieder ein internationaler Fernzug vom Potsdamer Hauptbahnhof in die weite Welt.

05.11.2017