Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Tempolimit für Breite Straße im Gespräch

Potsdam plant Verkehrsberuhigung Tempolimit für Breite Straße im Gespräch

Erstmals wurde über die Einführung einer Tempo-30-Regelung für die Breite Straße in Potsdam vor eineinhalb Jahren geredet. Damals ging es um die Aufenthaltsqualität auf einer geplanten „Wiese des Volkes“ unmittelbar neben der dicht befahrenen Magistrale. Nun ist die Idee wieder auf dem Tisch.

Voriger Artikel
Historiker-Showdown am Freitag in der Uni
Nächster Artikel
Geldstrafe für Todesfahrer vom Nauener Tor

Dichter Verkehr auf der Breiten Straße in Potsdam.

Quelle: Christel Köster

Potsdam. Die Einführung einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Kilometer pro Stunde für die Breite Straße wird wieder zum Thema. In einer der MAZ vorliegenden Liste von „Sofort- und Kurzmaßnahmen“ im Zusammenhang mit dem städtischen Luftreinhalteplan wird eine Geschwindigkeitsbegrenzung für die Breite Straße erörtert, mit der die angekündigten verkehrsberuhigenden Maßnahmen auf der Zeppelinstraße ergänzt werden könnten.

„Im Zusammenhang mit der Maßnahme ,Fahrspurreduktion Zeppelinstraße, Reduzierung des Verkehrsaufkommens’ ist auch für die Breite Straße eine Reduzierung des Verkehrsaufkommens zu erwarten, welche sich hier immissionsmindernd auswirken wird“, heißt es in der Erörterung: „Eine Tempo-30-Regelung könnte diese Effekte zusätzlich unterstützen.“ Später wird zusammengefasst: „Zeigt sich im Rahmen der Evaluation der Maßnahmen im Zuge der Zeppelinstraße, dass die Verkehrsabnahme im Zuge der Breiten Straße nicht ausreichend ist, sollte eine zusätzliche Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h konkret geprüft und, sofern verkehrstechnisch möglich, umgesetzt werden.“

Erstmals wurde die Einführung einer Tempo-30-Regelung für die Breite Straße im Juni 2015 vom damaligen Baudezernenten Matthias Klipp (Grüne) thematisiert. Er sprach davon im Zusammenhang mit einer an der Stelle des Mercure-Hotels geplanten „Wiese des Volkes“. Auf MAZ-Nachfragen zur Aufenthaltsqualität unmittelbar neben der Breiten Straße skizzierte Klipp in dem Pressegespräch ein Maßnahmenpaket unter anderem mit der Einführung von Tempo 30. Nach wütenden Leserreaktionen relativierte Klipp später, dass er das nur ironisch gemeint habe.

Von Volker Oelschläger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg