Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Tierbestattungen gibt es seit 12 000 Jahren
Lokales Potsdam Tierbestattungen gibt es seit 12 000 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 14.06.2013
Anzeige

Die gesetzlichen Vorschriften sehen aus hygienischen Gründen Entsorgung in Tierkörperbeseitigungsanstalten vor. Immer öfter wird aber eine Bestattung auf einem Tierfriedhof oder eine Kremierung praktiziert. 1978 wurde das erste deutsche Tierkrematorium in München eröffnet. Heute sind es 20 in allen Teilen der Republik. In Potsdam existiert beispielsweise eine Filiale des Tierbestattungsunternehmens Portaleum, das in Berlin über ein Haustierkrematorium verfügt. Inzwischen stehen für die Tier-Bestattung etwa 120 Tierfriedhöfe, auch in Teltow, zur Verfügung.

Ein Blick in die Historie: Die rituelle Bestattung toter Tiere wird weltweit seit etwa 12 000 Jahren praktiziert. Die erste Tierbestattung einer Katze wurde vor 10 000 Jahren auf Zypern durchgeführt, wo Katzen bereits als Haustiere gehalten wurden. Ihren vorläufigen Höhepunkt erlebte die Tierbestattung im antiken Ägypten. Eine weitere Blüte von Tierbestattungen gab es im frühen Mittelalter, bei den Alemannen, Franken und Sachsen, wo wohlhabende Verstorbene zusammen mit ihren Pferden und Jagdhunden beigesetzt wurden. Heute werden die pelzigen oder gefiederten Lieblinge ohne kultischen Charakter bestattet.

Langfristig stellt sich damit für Bestatter die Frage, wie man die Humanbestattung ethisch verantwortet von der Tierbestattung trennen kann. In der in Bonn seitens des Verbandes verabschiedeten Stellungnahme betonen die Bestatter, dass sie einfühlsame Ansprechpartner sein wollen, die den Menschen helfen, für den Verbleib der verstorbenen Haustiere eine jeweils stimmige Lösung zu finden.

Potsdam Bombenfund in Potsdam / Am Donnerstag Evakuierung in der Templiner Vorstadt - Straße nach Hermannswerder wird gesperrt

Bombenfund in Potsdam: Schon wieder muss am Donnerstag ein Teil der Templiner Vorstadt evakuiert werden. Wie bereits im April wurde eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.

14.06.2013
Potsdam Benefizkonzert in der Friedenskirche Sanssouci - Mit Beethoven für die Garnisonkirche

Einen Unterstützer aus dem schleswig-holsteinischen Ahrensburg hatte die Fördergesellschaft für den Wiederaufbau der Garnisonskirche für ein Benefizkonzert am Pfingstsonntag in der Friedenskirche gewinnen können.

14.06.2013
Potsdam Jubiläumsfete des Weinkontors mit Prominenz und guter Laune - Speer: Hier geht’s um die Wurst

Was bewog Ex-Inselgärtner Jörg Näthe am Samstagabend, fröhlich beim Gläschen Wein einen Songtext aus der Feder seines Sohnes, „Hasenscheisse“-Sänger Christian, zu trällern? „Ick hab die Schürze um/Ick dreh die Würschte um /Ick bin der Bernd und steh am Grill.

14.06.2013
Anzeige