Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam "Titanic"-Satiriker demonstrieren gegen Mercure-Abriss
Lokales Potsdam "Titanic"-Satiriker demonstrieren gegen Mercure-Abriss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 11.09.2013
Plakat für die Demonstration. Quelle: Hajo von Cölln
Innenstadt

Um 18 Uhr startet am Platz der Einheit ein Mahnmarsch. Motto: „9/11 – Never again! Gegen die Barbarei der Reaktion.“

Am 11. September 2001 waren Terroristen mit entführten Flugzeugen ins World Trade Center in New York und ins Pentagon gestürzt; über 3000 Menschen kamen zu Tode.

Die Plakate, mit denen „Die Partei“ zur Demo in Potsdam aufruft, zeigen den Oberbürgermeister mit Turban, der auf einem Flugzeug reitend aufs Mercure zurast. Daneben explodiert das 2009 abgerissene Haus des Reisens.

Von Nadine Fabian

Potsdam Sand und Schilf gegen Schadstoffe im Groß Glienicker See - Regenwasser wird gereinigt

Jahrelang flossen schadstoffhaltige Straßenabwässer ungefiltert in den See in Groß Glienicke - trotz Verbotes. Dazu kamen hektoliterweise ungereinigte Niederschläge. Damit soll jetzt soll Schluss sein. Am Dienstag wurde ein neues Regenwasserreinigungssystem vorgestellt.

10.09.2013
Potsdam Diskussion über verkehrspolitische Konzepte schloss Statements zu Pförtnerampeln, dritter Havelbrücke, Tempolimits und Nachtflugverbot ein - Wie die Direktkandidaten den Verkehr regeln würden

Elf Tage bleiben noch bis zur Bundestagswahl ‒ und kräftig quiekt das Phrasenschwein. "Kleckern" oder besser Nicht-Kleckern "mit Ruhm" und "Wolkenkuckucksheime" standen am Montagabend im Haus der Natur Potsdam hoch im Kurs, als die Direktkandidaten des Wahlkreises 61 verkehrspolitische Konzepte auf Einladung des brandenburgischen Landesverbands des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) diskutierten.

10.09.2013
Potsdam Zum Tod des Theaterkapitäns Wilfried Mattukat - Trauer auf dem Theaterschiff

Wilfried Mattukat, der Vater des Theaterschiffs "Sturmvogel" in der Alten Fahrt, ist tot. Der Schauspieler, Regisseur und Theaterchef starb am vergangenen Mittwoch im Alter von 70 Jahren. Das Ensemble des Theaterschiffs reagierte geschockt, erinnerte aber zugleich an den humorvollen Menschen Mattukat.

11.09.2013