Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Todesfall im „Blu“: Angehörige zweifeln an Obduktionsbericht
Lokales Potsdam Todesfall im „Blu“: Angehörige zweifeln an Obduktionsbericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 13.11.2017
Die gerichtsmedizinischen Untersuchungen zum Tod einer Schwimmerin im Potsdamer Blu-Bad haben kein Verschulden des Badpersonals ergeben. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Mitte

Im Falle der im Schwimmbad „blu“ ums Leben gekommenen Polizistin sieht die Staatsanwaltschaft keinen juristischen Grund, gegen das Personal des Sport- und Freizeitbades wegen unterlassener Hilfeleistung zu ermitteln. Die gerichtsmedizinische Untersuchung der Leiche der 39-Jährigen habe ergeben, dass die Frau auch nach einer geglückten Wiederbelebung nicht am Leben hätte erhalten werden können, sagte Christoph Lange am Montag der MAZ. Es gebe also gar kein Ermittlungsverfahren. Sollten die Untersuchungen der Stadtwerke jedoch einen Anlass zeigen, könne ein Strafverfahren eingeleitet werden.

Die Eltern und der Ehemann wissen nichts von einer Herzerkrankung der Frau. Sie habe begeistert Sport getrieben und als Polizistin unter ärztlicher Kontrolle gestanden, werden die Angehörigen in der PNN zitiert. Es sei erforderlich, ein Ermittlungsverfahren zum Verhalten der Bademeister durchzuführen.

Augenzeugen hatten berichtet, das Personal habe nach dem schnellen Hinweis eines jungen Mitarbeiters sehr zögerlich und unkoordiniert gehandelt und den Rettungsversuch zwei Sanitätern überlassen, die selber nur Gäste waren. Diesen Vorwurf haben die Stadtwerke bislang zurückgewiesen, aber externe Anwälte für eine unabhängige Untersuchung verpflichtet, um den tatsächlichen Hergang des Unglücks vom 2. November zu ergründen.

Von Rainer Schüler

Potsdam MAZ-Schulreporter 2.0 - Auf die Zeitung, fertig – los!

Heute beginnt für 736 Mädchen und Jungen in Potsdam, Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf, Michendorf, Wilhelmshorst und Geltow das Projekt MAZ-Schulreporter 2.0 – und wir sagen: Herzlich Willkommen! Die Schüler der Klassen 7 bis 10 entdecken in den nächsten vier Wochen die Märkische Allgemeine Zeitung: auf Papier, als E-Paper auf dem Bildschirm und digital im Netz.

13.11.2017
Potsdam Kultsendung in Potsdam - Shopping Queen: Jetzt geht’s los!

Kuchen und Prosecco stehen bereit, die gute Laune ist auch schon da: Nicht nur Claudia, Cordelia, Anika, Luisa und Luise sind gespannt, wie die Potsdam-Premiere der Kultsendung „Shopping Queen“ im TV anzuschauen ist. Heute zittern vor dem Bildschirm sicher Tausende Damen aus der Region mit, wenn Guidos Mädels um die Styling-Krone wetteifern.

13.11.2017

Heute beginnt die Stadtentsorgung, das Laub wegzukarren. Achtung: Wer in den gekennzeichneten Bereichen parkt, könnte schneller als lieb damit beginnen, sein Auto zu suchen – der Abschleppwagen ist unterwegs! In der Potsdamer Film- und Fernsehgeschichte beginnt heute ein neues Kapitel: Vox strahlt die erste hier gedrehte Shopping-Queen-Staffel aus.

13.11.2017
Anzeige