Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Gully-Sturz: Sicherheitsvorschriften missachtet

Staatsanwaltschaft spricht von Pflichtverletzung Gully-Sturz: Sicherheitsvorschriften missachtet

Der Fall hat bundesweit Schlagzeilen gemacht. Mitte Juni ist eine 83-jährige Potsdamerin bei einem Gully-Sturz am Hauptbahnhof Potsdam ums Leben gekommen. Nun erhebt die Staatsanwaltschaft schwere Vorwürfe gegen die Stadtwerke. Die Baustelle sei nicht genügend gesichert gewesen.

Voriger Artikel
Verstaubtes Inventar auf Dachboden entdeckt
Nächster Artikel
Baustellenstadt Potsdam

An dieser Stelle war Mitte Juni eine Frau in einen Gully gestürzt und gestorben.

Quelle: Julian Stähle

Mitte.
Für den tödlichen Gullysturz einer 83-jährigen, gehbehinderten Frau am 18. Juni vor dem Potsdamer Hauptbahnhof sind die Stadtwerke selbst verantwortlich. Wie Staatsanwalt Christoph Lange der MAZ sagte, gehen die Ermittler davon aus, dass Sicherheitsvorschriften missachtet wurden. Für diese Erkenntnis brauchte die Behörde wegen der Vielzahl von Bauvorschriften mehrere Wochen. Jetzt wird ergründet, wer für die Pflichtverletzung verantwortlich ist. Die Energie und Wasser Potsdam (EWP) hat stets versichert, ihre Mitarbeiter hätten regelkonform gehandelt, als sie den Gully für eine Kamerasondierung öffneten und mit beweglichen Absperrhütchen kennzeichneten. Es gab keine feste Sperre um den offenen Schacht, in den die Rentnerin Anneliese Wolf an jenem Donnerstagmorgen auf dem Weg zum Arzt stürzte, weil sie aus noch unbekanntem Grund einen Schritt von der Fahrbahn zurücktrat; sie starb im Kanalschacht. Zehn Minuten bemerkte niemand das Unglück.

Die Angehörigen glauben, dass der rückwärts fahrende EWP-Einsatzwagen, der einen Kamerakran ausfahren wollte, die Frau bedrängte. Die EWP haben inzwischen veranlasst, dass ihre Einsatzfahrzeuge mit festen Sperrgittern ausgerüstet werden.

Von Rainer Schüler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg