Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Torsten Schulz stellt „Nilowsky“ vor
Lokales Potsdam Torsten Schulz stellt „Nilowsky“ vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 14.06.2013
Anzeige

Zur Geschichte: Nilowsky ist eigensinnig, spricht anders, denkt anders, lebt in einer anderen Welt. Markus Bäcker schaut zu ihm auf. Er ist fasziniert von seinen seltsamen Vorstellungen vom Leben und von der Liebe. Ihre Freundschaft wird Markus Bäcker fast zum Verhängnis, als er sich in Carola verliebt, Nilowskys große Liebe… Im März tourt Schulz mit „Nilowsky“ durch Berlin. Morgen Abend liest der Professor für Praktische Dramaturgie um 20 Uhr im Literarischen Colloquium, Berlin-Wannsee, Am Sandwerder 5. Schulz, Jahrgang 1959, studierte von 1982 bis 1986 Film- und Fernsehwissenschaften in Babelsberg. Zu seinen Arbeiten gehören Drehbücher preisgekrönter Spielfilme wie „Raus aus der Haut“ (1997, Regie: Andreas Dresen). Bei Dokumentationen wie „Von einer, die auszog“ (2000) führte Schulz Regie. 2004 erschien sein Debütroman „Boxhagener Platz“, der fürs Kino verfilmt wurde. 2008 erschien sein Erzählungsband „Revolution und Filzläuse“. (rn)

Potsdam Potsdam zeigt Härte im Fall Krampnitz - Beigeordneter hat keine Angst vor Rechtsstreit

Die Stadtverwaltung zeigt im Ringen um die Zukunft der Kaserne Krampnitz Härte. In einem offenen Brief erklärte der Baubeigeordnete Matthias Klipp (Grüne) am Mittwoch, die Verwaltung werde sich nicht von der Androhung rechtlicher Schritte einschüchtern lassen, wie sie der Anwalt der Investorengruppe TG ins Spiel gebracht hatte.

14.06.2013
Potsdam Babelsberger Filmstudenten sammeln Geld im Internet für schwarze Kurzkomödie - Spendenschwarm für Astrid

Viele spendable Fans werden TV-Büro-Ekel „Stromberg“ 2014 einen Kinofilm bescheren. Die Dreharbeiten mit Christoph Maria Herbst in der Titelrolle haben vor wenigen Tagen in Köln begonnen.

14.06.2013

Die SPD will ihre Haltung zur Bebauung des Grundstücks der Alten Post überdenken. Die Genossen baten gestern den Hauptausschuss um einen Aufschub der Entscheidung – der wurde gewährt.

14.06.2013
Anzeige