Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Torsten Schulz stellt „Nilowsky“ vor

Torsten Schulz stellt „Nilowsky“ vor

Von den Abgründen und Höhepunkten des Erwachsenwerdens erzählt der Babelsberger Filmhochschul-Professor Torsten Schulz amüsant in seinem neuen Roman „Nilowsky“.

Zur Geschichte: Nilowsky ist eigensinnig, spricht anders, denkt anders, lebt in einer anderen Welt. Markus Bäcker schaut zu ihm auf. Er ist fasziniert von seinen seltsamen Vorstellungen vom Leben und von der Liebe. Ihre Freundschaft wird Markus Bäcker fast zum Verhängnis, als er sich in Carola verliebt, Nilowskys große Liebe… Im März tourt Schulz mit „Nilowsky“ durch Berlin. Morgen Abend liest der Professor für Praktische Dramaturgie um 20 Uhr im Literarischen Colloquium, Berlin-Wannsee, Am Sandwerder 5. Schulz, Jahrgang 1959, studierte von 1982 bis 1986 Film- und Fernsehwissenschaften in Babelsberg. Zu seinen Arbeiten gehören Drehbücher preisgekrönter Spielfilme wie „Raus aus der Haut“ (1997, Regie: Andreas Dresen). Bei Dokumentationen wie „Von einer, die auszog“ (2000) führte Schulz Regie. 2004 erschien sein Debütroman „Boxhagener Platz“, der fürs Kino verfilmt wurde. 2008 erschien sein Erzählungsband „Revolution und Filzläuse“. (rn)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg