Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Tote aus dem Baggersee ist jetzt bekannt
Lokales Potsdam Tote aus dem Baggersee ist jetzt bekannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 05.11.2018
Am Baggersee in Potsdam wurde am Morgen des 28.10. eine Frauenleiche gefunden, deren Identität seit gestern geklärt ist. Quelle: Friedrich Bungert
Am Stern

Die Tote aus dem Baggersee ist keine Unbekannte mehr. Wie die Polizei am Montagnachmittag bekannt gab, handelt es sich bei der am 28.Oktober aufgefundene Frauenleiche, die durch verschiedene Zeugen im Wasser entdeckt wurde, tatsächlich um die seit dem 18.Oktober vermisste Potsdamerin Antje B. Das hätten die Untersuchungen im Rahmen des Todesermittlungsverfahrens ergeben, so die Polizei. Bei der Todesursache gehen die Ermittler nicht von einem Fremdverschulden aus.

Nachdem Antje B. ein Treffen mit ihrer Mutter an jenem Donnerstagvormittag überraschend abgesagt hatte, machte sich ihre Mutter große Sorgen. Antje B. war laut Polizei seit längerem in psychologischer Behandlung und psychisch/gesundheitlich angeschlagen.

Die Mutter suchte ihre Tochter eine Stunde vor dem geplanten Treffen in ihrer Wohnung im Wohngebiet Am Stern auf, konnte Antje B. dort aber nicht antreffen. Erste Erkenntnisse ergaben Hinweise, die eine akute Gefahr der Selbstverletzung von Antje B. nicht ausschließen lassen. Es lagen aber keine Anhaltspunkte vor, die auf den Aufenthaltsort schließen ließen.

Die am 28.Oktober im Baggersee gefundene Frau ist identifiziert worden. Es handelt sich um die seit dem 18.10. vermisste Potsdamerin Antje B. (48). Quelle: Friedrich Bungert

Noch am Donnerstag waren zwei Rettungssuchhunde (Mantrailer) des Deutschen Roten Kreuz im Einsatz, konnten die Vermisste jedoch nicht auffinden. Weil sich Hinweise verdichteten, die einen Aufenthaltsort im Bereich der Nuthewiesen vermuten ließen, unterstütze am Nachmittag ein Polizeihubschrauber dort unsere Suchmaßnahmen aus der Luft. Dieser musste jedoch ebenfalls die Suche ohne Ergebnis abbrechen.

Von Rainer Schüler

Potsdam Die letzte Reise nach Vorpommern - Ein letzter Wunsch: An die Ostsee fahren

Seit 2016 gibt es in Brandenburg den Wünschewagen. Dieser bringt schwerstkranke Menschen an Sehnsuchtsorte, die sie aus ihrem Leben kennen. Am Sonnabend konnte Reimund Wolffs aus Bad Freienwalde in Brandenburg ein letztes Mal die Ostsee sehen.

06.11.2018

Glühwein, Mutzen, kandierte Äpfel und Zuckerwatte: Endlich ist sie wieder da, die Zeit der Weihnachtsmärkte. Wir haben alle Infos über die Weihnachtsmärkte in Potsdam für Sie zusammengefasst.

12.11.2018
Potsdam Gartensparte wird zwangsgeräumt - Gerichtsvollzieher setzt Besitzwechsel durch

Erstmals seit der Wende ist in Potsdam eine Kleingartensparte vom Gerichtsvollzieher gewaltsam aufgebrochen worden, um eine Räumung einzuleiten. Eine Immobilienfirma will hier 500 Wohnungen bauen.

05.11.2018