Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Transporter kracht auf Schilderwagen
Lokales Potsdam Transporter kracht auf Schilderwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 03.12.2018
Der Transporter raste gegen einen Schilderwagen. Quelle: Julian Stähle
Beelitz

Ein Unfall mit einem Schwerverletzten und einem Fahrer unter Schock ereignete sich am Montagmorgen auf der A9 zwischen Brück und Beelitz. Nach Polizeierkenntnissen war ein Kleintransporter kurz vor 9.30 Uhr im Bereich einer Wanderbaustelle in Fahrtrichtung Berlin unterwegs. Dort krachte er mit hoher Geschwindigkeit auf einen Schilderwagen der Autobahnmeisterei.

Fahrer eingeklemmt – Rettungshubschrauber im Einsatz

Der 37-jährige Transporterfahrer wurde eingeklemmt und musste aus dem Fahrzeug befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen und kam per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Ein Mitarbeiter (58) der Straßenmeisterei, der im Schilderwagen saß, erlitt einen Schock und begab sich in ärztliche Behandlung.

Der Transporterfahrer wurde schwerverletzt aus dem Fahrerhaus befreit. Quelle: Julian Stähle

Wegen des Unfalls kam es zeitweise zur Vollsperrung der A9 in Richtung Berlin. Kurzzeitig war auch die entgegengesetzte Fahrtrichtung (Leipzig) für die Landung des Rettungshubschraubers gesperrt. Gegen 13.20 Uhr waren alle drei Fahrstreifen in Richtung Berlin wieder freigegeben. Der Schaden beläuft sich auf 60.000 Euro

Von MAZonline

Schon im Sommer 2019 öffnet eine neue Potsdamer Gesamtschule, um Schüler im Norden der Stadt zu versorgen. Vorerst gibt es einen provisorischen Standort am Volkspark. Bis 2023 entsteht ein Neubau für über 900 Schüler am Reiherweg. Es wird die größte Schule der Stadt.

06.12.2018

Die Ursache des Feuers auf dem Saunaboot des Inselhotels in Potsdam ist noch nicht geklärt. Die Hotel-Leitung geht aber nicht von einem technischen Defekt aus.

03.12.2018
Potsdam Bürgerinitiative appelliert an Stadtverordnete - Kampf um Babelsberger Wald geht weiter

Vor der Potsdamer Stadtverordnetenversammlung am Mittwoch fordert die Bürgerinitiative „Babelsberger-Wald-Muss-Bleiben“ erneut die Stadtverordneten auf, den Wald zwischen der Tram-Wendeschleife an der Fontanestraße und den Sportplätzen des FSV Babelsberg 74 zu erhalten.

03.12.2018