Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Trauer um ermordete Kastellanin

Potsdam und Berlin Trauer um ermordete Kastellanin

Susanne Fontaine hat vor 22 Jahren mit Tanja Döhler die erfolgreiche Reihe „Konzerte im Schloss Glienicke“ ins Leben gerufen. Am Freitag wurde sie tot aufgefunden. Ihre Kolleginnen haben eine Sonnenblume gepflanzt und einen Abschiedsbrief dort hinterlassen, wo die Kunsthistorikerin in Berlin gefunden wurde.

Voriger Artikel
Neues veganes Café in der Innenstadt
Nächster Artikel
Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig


Quelle: Michael Hübner

Potsdam. Trauer und Fassungslosigkeit herrschen noch immer bei den Kollegen der am Freitag tot aufgefundenen Susanne Fontaine. Die 60-Jährige wurde in Berlin-Tiergarten Opfer eines Raubmords. Nach Medienberichten nahmen der oder die Täter ihr Handy mit. Die Kunsthistorikerin arbeitete seit Jahrzehnten bei der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten. „1986 begann sie zunächst als Schlossführerin, erst im Schloss Charlottenburg, dann in Glienicke. Seit 1993 war sie dort Kastellanin und dafür verantwortlich, dass der gesamte Ablauf im Schloss reibungslos funktioniert“, erzählt Anke Berkhoff, Schlossassistentin und seit elf Jahren enge Kollegin von Susanne Fontaine. Am Fundort der Leiche hat sie mit weiteren Kollegen von Susanne Fontaine am Samstag eine Sonnenblume gepflanzt und einen Abschiedsbrief hinterlassen, in dem es heißt: „Wir vermissen Dich schmerzlich und trauern mit Deiner Familie und Deinen Freunden.“

Susanne Fontaine hat vor 22 Jahren mit Tanja Döhler die erfolgreiche Reihe „Konzerte im Schloss Glienicke“ ins Leben gerufen. Außerdem habe sie als Projektkoordinatorin die drei Luisenausstellungen organisiert, so Anke Berkhoff. „Sie hat Glienicke sehr geliebt und war hier sehr glücklich“. Gemeinsam mit der Familie bereitet die Stiftung eine Würdigung vor.

Von capa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg