Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Trickbetrüger scheitern mit verschiedenen Maschen
Lokales Potsdam Trickbetrüger scheitern mit verschiedenen Maschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 17.05.2018
Meistens suchen sich die Betrüger ältere Menschen als Opfer aus. Quelle: G.I.
Anzeige
Potsdam

In Potsdam sind Betrüger an zwei aufeinanderfolgenden Tagen mit zwei verschiedenen Maschen gescheitert.

Am Dienstag versuchte es (mal wieder) ein falscher Polizist. Der Mann rief bei einer 74-jährige Frau im Stern an und gab vor, Polizeibeamter zu sein. Er erzählte, dass die Polizei eine Diebesbande hochgenommen hätte und erkundigte sich wie nebenbei nach den Vermögensverhältnissen der Frau.

Das kam der 74-Jährigen dann doch komisch vor und „reagierte genau richtig“. Sie beendete das Gespräch und informierte die echte Polizei.

Achtung, Betrüger!

Aus Anlass dieser Anrufe rät die Polizei:

– Lassen Sie sich am Telefon nicht ausfragen. Geben sie keine Details Ihrer familiären, häuslichen oder finanziellen Verhältnisse preis!

– Lassen Sie sich von einem Anrufer nicht drängen und unter Druck setzen. Vereinbaren sie einen späteren Gesprächstermin, damit sie in der Zwischenzeit die Angaben z.B. durch einen Rückruf bei der örtlichen Polizei überprüfen können!

– Notieren Sie sich die eventuell auf dem Sichtfeld Ihres Telefons angezeigte Nummer des Anrufers!

– Wenn Ihnen die Sache „nicht geheuer ist“, informieren Sie bitte ihre örtliche Polizeidienststelle!

– Sie erreichen die Polizei unter der Nummer 110.

Telefonbetrügerin scheitert

Einen Tag später, am Mittwochmittag, bekam ein 70-Jähriger einen ebenso ominösen Anruf. Dieses Mal meldete sich eine Frauenstimme. Die Dame am Telefon gab sich als Mitarbeiterin eines Lotto-Anbieters aus, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Sie verkündete dem 70-Jährigen, dass er einen fünfstelligen Gewinn gemacht habe. Einzige Voraussetzung sei, dass er diesen Gewinn mit dem Kauf von Einkaufskarten für bestimmte Onlineplattformen im Wert von 900 Euro auslösen müsse. Das klang anscheinend so überzeugend, dass der Mann sich auf den Weg in einen nahegelegenen Supermarkt im Schlaatz machte.

Dass der Betrug dennoch scheiterte, ist einem Mitarbeiter des Einkaufsmarktes zu verdanken. Der Mann schöpfte den Verdacht und erklärte dem 70-Jährigen die Betrugsmasche.

Anstatt die Einkaufskarten zu kaufen, rief der Mann die Polizei.

Von MAZonline

In der Brandenburger Vorstadt in Potsdam wurde am Mittwochabend ein Jogger von einem Hund gebissen. Der Mann musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

17.05.2018

Bürgersprechstunde in der Waldstadt mit Mike Schubert (SPD), ein Diskussionsabend mit Linken-Kandidatin Martina Trauth im „Club Charlotte“ und die Sitzung des Migrantenbeirats – der Donnerstag ist geprägt von politischen Veranstaltungen. Auch die Gehörlosengemeinschaft hat da was zu melden.

17.05.2018

Der Verein „Pirouette Dance Company“ hat dieses Jahr fünf Deutsche Meistertitel im Tanzen geholt. Colleen Kranig ist als Tänzerin ein Ausnahmetalent und fährt mit 11 weiteren Kindern zur Weltmeisterschaft nach Spanien – nur das Geld fehlt den Kindern noch.

16.05.2018
Anzeige