Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Uhlandstraße: Streit um Schulneubau

Standortsuche geht weiter Uhlandstraße: Streit um Schulneubau

Potsdam wächst und wächst und wächst ... Entsprechend groß ist der Bedarf an Schulneubauten. In Babelsberg sucht man derzeit händeringend nach einem Standort für eine Grundschule. Nun ist auch ein Areal an der Uhlandstraße im Gespräch – doch bei der Vorstellung im Bauausschuss gab es nicht nur Applaus für den Vorschlag.

Voriger Artikel
Strom wird teurer, Gas und Fernwärme billiger
Nächster Artikel
Führt Potsdam das Gratis-Ticket für Ehrenamtler ein?

Auf dem Sportplatz Sandschule wird derzeit noch eifrig gekickt. Möglicherweise muss der Platz aber einer Grundschule weichen.

Quelle: Gartenschläger

Babelsberg. Das „Wäldchen“ an der Rudolf-Breitscheid-Straße/Ecke Uhlandstraße zählt zu den von der Verwaltung favorisierten Standorten für die neue Babelsberger Grundschule. Das erklärte Stadtplanungschef Andreas Goetzmann am Dienstag im Bauausschuss. Grüne und Linke machten deutlich, dass sie davon nichts halten. „Dafür müsste ein Biotop mit altem Baumbewuchs abgeholzt werden“, erteilte Michel Berlin (Linke) der Idee eine deutliche Absage. „An den Standort passt keine Schule, zum einen wegen des Waldes und aus städtebaulichen Gründen“, sagte Saskia Hüneke (Grüne). Durch einen Schulbau würde sich der Charakter des kleinteilig bebauten Gebietes vollkommen verändern.

In fünf bis sechs Jahren soll die Schule fertig sein

Als weiterer Ort für den Schulneubau, der in fünf bis sechs Jahren bezogen werden soll, kommt der Sportplatz Sandscholle infrage. Als Ersatz für den Sportplatz sind Flächen am Horstweg oder am Bahnhof Rehbrücke im Gespräch.

Um der Raumnot Herr zu werden, lernen Babelsberger Kinder derzeit in Schulcontainern am Humboldtring. Das Provisorium wird sich über mehrere Jahre erstrecken.

Von Ildiko Röd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg