Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam: Strandbad-Umzug wird richtig teuer
Lokales Potsdam Potsdam: Strandbad-Umzug wird richtig teuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 11.06.2015
Wiese am Strandbad Babelsberg. Quelle: MAZ/Archiv
Anzeige
Potsdam

Die geplante Teilverlagerung des Strandbades Babelsberg Richtung Humboldtbrücke kostet laut Stadtverwaltung rund eine Million Euro. In der Antwort auf eine kleine Anfrage des Stadtverordneten Sascha Krämer (Linke) beruft das Rathaus sich auf eine 2011 angestellte Aufwandsschätzung der Stadtwerke. Berücksichtigt seien die Beräumung von Flächen, die Verlegung von Spielgeräten und Ersatzbauten.

Wie berichtet, hatten Stadt und Schlösserstiftung im Jahr 2009 einen Grundstückstausch im Park Babelsberg vereinbart, um Platz für die Rekonstruktion eines historischen Rundweges und von Sichtbeziehungen zu schaffen. Seitens der Stiftung wurde mit Kosten von rund 350.000 Euro gerechnet. Das Strandbad sollte mit dem Tausch auf ein der Stiftung gehörendes Grundstück vorrücken, das derzeit vom Seesportclub Potsdam genutzt wird. Der Pachtvertrag mit den Seesportlern endet zum 31. Dezember 2017. Eine Verlängerung wird von der Stiftung und dem Land ausgeschlossen, das sich kürzlich auf Anfrage der Potsdamer Abgeordneten Klara Geywitz (SPD) dazu äußerte. Für den Seesportclub gibt es noch kein Ersatzgrundstück.

Wann die seit Jahren ruhenden Verhandlungen zum Grundstückstausch fortgesetzt werden, ist offen. Aktuell sei es seitens der Stadtwerke als Betreiber des Strandbades „nicht vorgesehen, aktiv auf die Stiftung zur Fortführung der Verhandlungen zuzugehen“, so das Rathaus an Krämer. Das Land hatte gegenüber Geywitz bekräftigt, die Pläne zur Teilverlagerung des Bades „werden weiterverfolgt“.

Von Volker Oelschläger

Potsdam Frank Ehlert betreut als Auktionator Projektversteigerungen - Alles andere als langweilig

Schon als Kind nahm Frank Ehlert die einzigartige Atmosphäre von Auktionen in sich auf. Seit fast 20 Jahren ist er mittlerweile als Auktionator tätig – und erlebt immer wieder Überraschungen.

11.06.2015
Potsdam Überfall auf eine junge Frau in Potsdam - Handy-Räuber sprach englisch

Er hat getreten, geschlagen und ein Handy geraubt – jetzt sucht die Polizei nach dem Unbekannten, der am Wochenende eine junge Frau in Potsdam überfallen hat. Die 22-Jährige wehrte sich nach Leibeskräften und konnte ihren Peiniger der Polizei beschreiben. Besonderes Merkmal: der Fremde sprach sie auf Englisch an.

08.06.2015
Potsdam Verstörender Polizeieinsatz in Potsdam - Nackte Frau sticht mit Messer zu

Angst und Bestürzung hat eine 27-Jährige am Sonntag ausgelöst. Die offenbar verstörte Frau war nackt und mit einem Messer bewaffnet im Wohngebiet Am Stern in Potsdam umhergelaufen und griff wahllos Passanten an. Auch die Passagiere eines Linienbusses waren vor ihr nicht sicher.

08.06.2015
Anzeige