Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Mit Feuerlöschern gespielt

Polizei sucht Zeugen für Notrufmissbrauch Mit Feuerlöschern gespielt

Mit Feuer spielt man nicht. Das gilt auch für Feuerlöscher. Wer sich dennoch – wie am Sonntag in der Potsdamer City und in der Waldstadt geschehen – einen Spaß daraus macht und einfach mal munter drauflos sprüht, bekommt Ärger. Es droht eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und wegen des Missbrauchs von Notrufen und Nothilfemitteln.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Eine „Rostlaube“ für Lehrerbildung in Potsdam

Wer mit Feuerlöschern spielt, begeht eine Straftat.

Quelle: Peter Geisler

Innenstadt/Waldstadt. Mit Feuerlöschern wollten Unbekannte am Sonntag in der Potsdamer Innenstadt, am Humboldtring und im Wohngebiet Waldstadt ihren Spaß haben. Diese Leichtsinnigkeit hat allerdings die Polizei auf den Plan gerufen – die Beamten ermitteln nun wegen des Missbrauchs von Notrufen und Nothilfemitteln sowie wegen Sachbeschädigung.

Allein dreimal rückte die Potsdamer Feuerwehr aus, weil in der Zentrale Feueralarm aus Mehrfamilienhäusern einging. Als die Feuerwehrleute an den Einsatzorten im Humboldtring und in der Charlottenstraße eintrafen, fanden sie aber kein Feuer, sondern lediglich fünf geleerte Feuerlöscher. Unbekannte hatten die Einsätze gegen 3.30 Uhr, 3.50 Uhr und 14.15 Uhr ausgelöst.

Um kurz vor 10 Uhr wurde die Polizei zu einem ähnlichen Vorfall in die Saarmunder Straße in Waldstadt gerufen. Dort hatten Unbekannte zwei Feuerlöscher auf geparkte Autos entleert. Die Beamten entdeckten die Feuerlöscher in unmittelbarer Nähe des Tatorts.

Ob die Straftaten in einem Zusammenhang stehen oder nur die Tatmittel die Gleichen waren, das untersucht derzeit die Kriminalpolizei. Die Beamten bitten dabei um Mithilfe und fragen: Wem sind am Sonntag, 11.Oktober, gegen 3.30 Uhr und 14.15 Uhr im Humboldtring, gegen 3.50 Uhr in der Charlottenstraße und in der Nacht vom 10. auf den 11. Oktober in der Saarmunder Straße verdächtige Personen aufgefallen?

Info: Ihre Hinweise richten sie bitte an die Polizeiinspektion Potsdam, Telefon 0331-55081224.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg