Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Unbekannte stehlen VW im Schlaatz

Polizeibericht vom 1. Februar für Potsdam Unbekannte stehlen VW im Schlaatz

Die Woche fing schlecht an für diesen Berliner VW-Fahrer: Unbekannte stahlen in der Nacht zu Montag den T5 des Mannes im Schlaatz – und sind nun offenbar mit falschen Kennzeichen unterwegs. Die Fahndung läuft.

Voriger Artikel
Potsdam am Montag: Das ist heute wichtig
Nächster Artikel
Pegida plant nächste Demo im Schlaatz


Quelle: dpa

Schlaatz. Im Wohngebiet Schlaatz haben Unbekannte in der Nacht zum Montag am Erlenhof einen VW T5 entwendet. Der Wagen ist auf das Kennzeichen B-MK 2667 zugelassen. Der Halter bemerkte den Diebstahl und verständigte umgehend die Polizei. Kurz darauf meldete sich ein weiterer geschädigter Autofahrer aus dem Schlaatz. Dieser fand vor seinem Fiat eine Kennzeichentafel des entwendeten T5, musste aber feststellen, dass die hintere Kennzeichentafel seines eigenen Fahrzeugs (TF-TD 414) fehlte. Die Kriminalpolizei ermittelt, der VW und die entwendeten Kennzeichentafeln wurden international zur Fahndung ausgeschrieben.

15-Jähriger fuhr auf gestohlenem Fahrrad

Am S-Bahnhof Griebnitzsee haben Polizisten am frühen Montagmorgen einen mutmaßlichen Fahrraddieb gestellt. Eine Überprüfung der Rahmennummer ergab, dass das Fahrrad im vergangenen Jahr gestohlen wurde und seitdem in Fahndung steht. Gegen den 15-jährigen Tatverdächtigen ermittelt nun die Kriminalpolizei. Das Fahrrad wurde sichergestellt.

Volltrunken und ohne Führerschein unterwegs

Ein Zeuge hat am Montagvormittag die Potsdamer Polizei verständigt und einen stark betrunkenen Autofahrer gemeldet, der mit seinem PKW den Horstweg im Schlaatz befuhr. Die Beamten hielten einen 47-jährigen BMW-Fahrer an, der bei einem Atemalkohol-Test 2,66 Promille erreichte. Eine Abfrage ergab, dass der Mann bereits wegen Trunkenheitsdelikten polizeibekannt ist. Weiterhin war ihm bereits im vergangenen Jahr der Führerschein entzogen worden. Es wurden eine Blutentnahme angeordnet und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Polizisten löschen brennenden Kaugummiautomaten

Unbekannte haben am Sonntagabend in der Potsdamer Zeppelinstraße diverse Zeitungsfetzen in einen Kaugummiautomaten gestopft und diese dann angezündet. Polizisten, die den Brand entdeckten, bekämpften die Flammen mit einem Feuerlöscher gerade noch rechtzeitig. Nach ersten Erkenntnissen ist kein Sachschaden entstanden.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg