Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Unfallfahrer meldet sich nach seiner Flucht

Potsdam Unfallfahrer meldet sich nach seiner Flucht

Ein Potsdamer stieß am Dienstagmorgen in Babelsberg mit einem Radler zusammen, als er von einem Firmengelände auf die Fritz-Zubeil-Straße fuhr. Der Radler wurde leicht verletzt. Der Nissan-Fahrer fuhr weiter, wurde von Passanten aber erkannt und angerufen. Er gab an, Panik gehabt zu haben und er sei auf dem Weg zur Polizei, um den Unfall zu melden.

Voriger Artikel
So ein Scheiß: Teure Klospülung in Potsdam
Nächster Artikel
Tomaccopflanzen im Grenzgebiet


Quelle: DPA

Babelsberg. Ein Potsdamer bog am Dienstagmorgen von einem Firmengelände auf die Fritz-Zubeil-Straße ein. Dabei übersah er offenbar einen Fahrradfahrer (31), der die Ausfahrt gerade kreuzte. Bei der Kollision stürzte der Radler und verletzte sich leicht. Trotzdem fuhr der Nissan-Fahrer weiter. Zeugen konnten ihn jedoch identifizieren und per Handy erreichen. Er gab an, aus Panik weggefahren, doch gerade auf dem Weg zur Polizei zu sein, um den Unfall zu melden.

Babelsberg: Volkswagen gestohlen

Der Besitzer eines grauen VW Golf bemerkte am frühen Montagmorgen den Diebstahl seines Kombis. Das Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen PM-XX 380 war am Neuendorfer Anger in Babelsberg geparkt und ist nun international zur Fahndung ausgeschrieben.

Babelsberg: Graffiti-Sprayer auf frischer Tat ertappt

Drei Graffiti-Sprayer konnte die Polizei dank eines Zeugen in der Nacht auf Dienstag in der Wattstraße in Babelsberg auf frischer Tat erwischen. Ein Anwohner hatte die drei beim Besprühen der Bahnunterführung vom S-Bhf Babelsberg beobachtet und die Polizei informiert. Die Beamten konnten die Männer im Alter von 19 Jahren fassen, als sie gerade dabei waren, ihr „Werk“ zu vollenden. Ihre Identität wurde ermittelt und die Spraydosen wurden sicher gestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Innenstadt: Radfahrer hatte Drogen bei sich

Als Beamte am Dienstagvormittag einen 16-jährigen Fahrradfahrer auf der Brandenburger Straße kontrollierten, stellten sie fest, dass er eine geringe Menge von Betäubungsmitteln und Rauchutensilien dabei hatte. Die verbotenen Substanzen wurden sichergestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg