Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Uni Potsdam kooperiert mit Tel Aviv

Potsdam Uni Potsdam kooperiert mit Tel Aviv

Potsdams Universitätspräsident Oliver Günther und der Vizepräsident der Tel Aviv University, Raanan Rein, unterzeichneten am Dienstag in Potsdam eine Kooperations- Erklärung. Die Hochschulen sollen sich nun regelmäßig austauschen. Ein Potsdamer Wissenschaftler ist bereits in Israel eingetroffen.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Rathaus gegen Badewiese für Potsdam-West

Uni-Präsident Oliver Günther.

Quelle: dpa

Potsdam. Die Universität Potsdam setzt ihre Kooperation mit der Tel Aviv University (TAU) fort. Universitätspräsident Oliver Günther, und der Vizepräsident der Tel Aviv University, Raanan Rein, unterzeichneten am Dienstag in Potsdam eine entsprechende Erklärung. Bereits im Juni des vergangenen Jahres hatten beide Universitäten den Wunsch nach einer vertieften Kooperation in einer Absichtserklärung festgehalten. Nun wird das „Memorandum of Understanding“ bis zum Jahr 2018 verlängert.

Der Wissens- und Technologietransfer, die Gründungsförderung und das Wissenschaftsmanagement sind die Schwerpunkte der Zusammenarbeit. Bereits jetzt stehen die Universitäten in einem regen Austausch: In diesem Jahr konnten drei Gründerteams der Universität Potsdam an der TAU Innovation Conference teilnehmen, gemeinsame Summer Schools und Workshops stehen in der Planung.

Im Rahmen eines Postdoc-Austauschprogramms weilt derzeit der erste Nachwuchswissenschaftler aus Potsdam an der Tel Aviv University. Im Januar des kommenden Jahres erwartet die Universität Potsdam eine Gastwissenschaftlerin aus Tel Aviv, die am Department Psychologie forschen wird. „Es ist eine große Freude zu sehen, wie schnell die Kontakte auf- und ausgebaut werden konnten – auch in innovativen Bereichen wie dem Technologietransfer und dem Austausch von Mitarbeitern aus der Verwaltung“, sagt Universitätspräsident Oliver Günther. Auch im Bereich der Erd- und Umweltwissenschaften sehen beide Partner Möglichkeiten, ihre intensive wissenschaftliche Zusammenarbeit fortzusetzen.

Israel gehört zu den Schwerpunktregionen der Universität Potsdam. Die Beziehungen sollen in den kommenden Jahren weiter ausgebaut und gefestigt werden, um auch den Austausch von Studierenden, Wissenschaftlern und wissenschaftsunterstützendem Personal zu fördern. „Die Kooperation zwischen unseren beiden Universitäten ist ein hervorragendes Beispiel, wie ein Memorandum of Understanding innerhalb kurzer Zeit zum Leben erweckt werden kann“, so Raanan Rein.

Von MAZ online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg