Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Verfolgungsjagd: Mit 160 km/h durch Potsdam
Lokales Potsdam Verfolgungsjagd: Mit 160 km/h durch Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 12.09.2017
Das Auto blieb auf dem Dach liegen und fing Feuer.  Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Potsdam/Nuthetal

Nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei ist in Nuthetal (Potsdam-Mittelmark) ein 37-Jähriger mit seinem Wagen verunglückt.

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann in der Großbeerenstraße in Potsdam-Babelsberg aufgefallen, weil er Schlangenlinien fuhr. Als die Polizei ihn für eine Verkehrskontrolle anhalten wollte, drückte er aufs Gas und sei mit bis zu 160 km/h davongerast.

Eine rasend schnelle Verfolgungsjagd durch Potsdam endete in der Nacht zum Dienstag am Bahnübergang Bergholz-Rehbrücke. Der Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Wagen und überschlägt sich. Der Fahrer wurde schwer verletzt, der Bahnübergang komplett verwüstet.

Nach einer etwa fünf Kilometer langen Verfolgungsjagd kam der Mann mit seinem Auto kurz vor dem Bahnübergang Bergholz-Rehbrücke von der Straße ab. Der Wagen krachte gegen ein Geländer, flog über die Gleise und überschlug sich. Da Fahrzeugteile auf den Gleisen lagen, musste der Bahnverkehr zunächst eingestellt werden. Außerdem musste der Verkehr am Bahnübergang Potsdam/ Bergholz-Rehbrücke geregelt werden, da die Signalanlage nicht funktionierte. 

Fahrer mit Haftbefehl gesucht

Der Mercedes blieb auf dem Dach liegen und fing Feuer. Geistesgegenwärtig löschten die verfolgenden Beamten das Fahrzeug mit eigenen Mitteln und befreien den Fahrer aus dem Trümmern. Der Mann kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.

Da der Verdacht besteht, dass der Mann alkoholisiert war, wurde eine Blutprobe durchgeführt. Zudem war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Nach Angaben der Polizei wurde der Mann in Berlin wegen zwei offenen Haftbefehlen gesucht, unter anderem wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Von MAZonline

Potsdam SC Potsdam und Porta laden ein - Neunziger-Spektakel und Familienfest

Holen Sie die Plateauschuhe und die Neonklamotten vom Dachboden und dann nix wie raus ins Kirchsteigfeld! Am Samstag und Sonntag bitten der SC Potsdam und Porta zum Neunziger-Spektakel und Familienfest. Mit von der Partie bei der Retro-Party: Rednex und Captain Jack. Zum Familienfest werden jede Menge Hüpfburgen und Kreativwerkstätten aufgebaut.

12.09.2017

Heute steht in Potsdam die Frau im Vordergrund. Dafür sorgen Ex-Turbine-Trainer Bernd Schröder, ein Prozess und eine Veranstaltung in der Schiffbauergasse. Aber wir wollen auch noch eine Meldung aus dem Hauptausschuss nachtragen, der vor allem Männer interessieren wird.

12.09.2017

Susanne Fontaine hat vor 22 Jahren mit Tanja Döhler die erfolgreiche Reihe „Konzerte im Schloss Glienicke“ ins Leben gerufen. Am Freitag wurde sie tot aufgefunden. Ihre Kolleginnen haben eine Sonnenblume gepflanzt und einen Abschiedsbrief dort hinterlassen, wo die Kunsthistorikerin in Berlin gefunden wurde.

21.03.2018
Anzeige