Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Verkehrsprognose für Potsdam
Lokales Potsdam Verkehrsprognose für Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 06.10.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Potsdam

Die Verkehrsprognose für Potsdam. Sanierungen und Verlegungen verlangsamen den Stadtverkehr.

Nedlitzer Straße

Aufgrund von Bauarbeiten zur Verlängerung der Tram-Strecke zwischen Viereckremise und Campus Jungfernsee ist die Nedlitzer Straße zwischen Georg-Hermann-Allee und Zum Exerzierhaus halbseitig gesperrt. Die stadteinwärtige Fahrtrichtung wird über Amundsenstraße, Potsdamer Straße umgeleitet. Es besteht Staugefahr sowohl in der Amundsenstraße als auch auf der B273 Potsdamer Straße. Fahrzeuge in Richtung Norden können weiterhin die B2 Nedlitzer Straße nutzen. Busse des öffentlichen Personennahverkehrs fahren in beiden Richtungen auf der B2 und müssen keine Umleitung fahren. Dies wird durch eine separate Ampelregelung ermöglicht.

Georg-Hermann-Allee

Für Arbeiten an der Haltestelle und Gleisarbeiten wird die Fahrbahn Richtung Nord – Viereckremise – der Georg-Hermann-Allee zwischen Esplanade und Viereckremise voll gesperrt.

Charlottenstraße

Für Straßenbauarbeiten wird die Charlottenstraße zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Platz der Einheit / Am Bassin halbseitig gesperrt und als Einbahnstraße Richtung Friedrich-Ebert-Straße ausgewiesen.

Templiner Straße

Die Templiner Straße ist für die Sanierung der Fahrbahn zwischen Potsdam und Caputh für den Kfz-Verkehr gesperrt. Zurzeit erfolgen die Arbeiten im Bereich zwischen Ortseingang Potsdam und Kabelfirma ELKa.

Eine Umleitung ist über Caputh, Michendorfer Chaussee ausgewiesen.

Fußgänger / Radfahrer können innerhalb der gesamten Bauzeit weiterhin die Templiner Straße nutzen – eine gesicherte Führung wird jederzeit gewährleistet.

Brauhausberg

Für die Verlegung einer Fernwärmeleitung werden eine Fahrspur sowie die Parkflächen in der Straße Brauhausberg gesperrt. Es steht weiterhin eine Fahrspur pro Richtung zur Verfügung.

Friedrich-Engels-Straße

Für die Herstellung eines Hausanschlusses wird die Friedrich-Engels-Straße Höhe Freiland halbseitig gesperrt. Der nördliche Geh-/Radweg ist voll gesperrt. Der Verkehr kann unter Beachtung des Gegenverkehrs in beiden Richtungen fahren.

Heinrich-Mann-Allee / Zum Jagenstein

Für Gleisbauarbeiten ist die Straße Zum Jagenstein in Höhe der Gleise voll gesperrt. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

August-Bebel-Straße

Für die Verlegung einer Gasleitung sowie der anschließenden Verbreiterung der Fahrbahn für die Herstellung eines Radschutzstreifens ist die August-Bebel-Straße zwischen Dianastraße und Marlene-Dietrich-Allee halbseitig gesperrt und eine Einbahnstraße in Richtung Süden ausgewiesen. Die Maßnahme dauert bis voraussichtlich Mitte Oktober. Eine Umleitung für die Fahrtrichtung Norden – Rudolf-Breitscheid-Straße – ist ausgewiesen.

August-Bebel-Straße / Stahnsdorfer Straße Für die Errichtung einer Ampelquerung ist die August-Bebel-Straße Höhe Stahnsdorfer Straße halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer mobilen Ampel geregelt.

Großbeerenstraße

Für eine Schachtsanierung wird eine Fahrspur der Großbeerenstraße im Kreuzungsbereich der Neuendorfer Straße punktuell gesperrt. Alle Fahrtrichtungen bleiben bestehen.

Große Weinmeisterstraße

Für die Erneuerung einer Trinkwasserleitung ist die Große Weinmeisterstraße zwischen Langhansstraße und Leistikowstraße halbseitig gesperrt. Es ist eine Einbahnstraße in Richtung Leistikowstraße eingerichtet. Die Ein-/Ausfahrt zur Leistikowstraße ist ebenfalls voll gesperrt.

Konrad-Wolf-Allee

Für Schachtsanierungen ist die nördliche Richtungsfahrbahn der Konrad-Wolf-Allee – Fahrtrichtung Zum Kirchsteigfeld – voll gesperrt.

Von MAZonline

Orkantief „Xavier“ zieht auch an Potsdam nicht spurlos vorbei. Dabei lohnt es sich heute durchaus, sich vor die Tür zu wagen. Zum Beispiel ins Filmmuseum oder in die Kirche am Neuendorfer Anger. Wer lieber drinnen bleibt, nutzt vielleicht die letzte Chance, sich am Bürgerhaushalt zu beteiligen.

06.10.2017

Ein Vorfall vom Montag auf der Buslinie 608 schlägt hohe Wellen: Ein Fahrer soll zwei elfjährige Mädchen aus dem Bus geschickt haben, weil sie kein Zusatzticket bis Michendorf hatten. Der Busfahrer stellt den Fall nun anders dar. Auf eine Reaktion des Unternehmens wartet die Familie aber noch.

06.10.2017

Ausnahmezustand in Potsdam. Durch das Sturmtief „Xavier“ kam der Nahverkehr in der Landeshauptstadt für Stunden komplett zum Erliegen: Die Busse und Trams standen von 16 bis 18 Uhr still. Gleichzeitig schlug die Stunde der gegenseitigen Hilfeleistungen.

05.10.2017
Anzeige