Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Verwirrte Frau attackiert Polizisten im Hotel
Lokales Potsdam Verwirrte Frau attackiert Polizisten im Hotel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 03.01.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Am frühen Dienstagabend wurde die Polizei zu einem Potsdamer Hotel gerufen, weil sich dort eine offenbar verwirrte Frau aufhielt.

Als die Polizei eintraf, hielt sich die Frau in einem der Zimmer des Hotels auf. In ihrer Hand ein Messer.

Die Beamten forderten die Frau auf, das Messer fallenzulassen. Dieser Aufforderung kam die Frau nach, blieb jedoch in der Nähe des Messers stehen. Trotz Aufforderung der Polizisten, entfernte sie sich nicht von dem Messer. Daher „musste die Frau mittels einfacher körperlicher Gewalt fixiert werden“, teilte die Polizei mit.

Doch die Situation hatte sich dadurch nicht beruhigt. Die Frau leistete Widerstand, trat nach den Beamten und beschimpfte sie.

Die 36-jährige wurde im Anschluss aufgrund gesundheitlicher Probleme in eine Potsdamer Klinik gebracht. Verletzt wurde niemand.

[» Die Polizei machte in ihrer Mitteilung keine weiteren Angaben zur Lage des Hotels]

Von MAZonline

Schreck für Laubenpieper am Dienstagabend: Ein Brand in einem Kleingartenverein in Potsdam hat am Dienstagabend eine Gartenlaube vollständig zerstört.

03.01.2018
Potsdam Potsdams Bibliothek verteidigt sich - Kritik an „Buchankäufen aus rechten Verlagen“

Die Potsdamer Stadt- und Landesbibliothek hat Kritik an „Buchankäufen aus rechten Verlagen“ zurück gewiesen. „Um allen Bürgern eine Meinungsbildung zu ermöglichen und der Nachfrage zu entsprechen“, so Direktorin Marion Mattekat, würden auch „diese Titel in geringem Umfang in der Bibliothek angeboten“.

03.01.2018
Potsdam Sonderausstellung im Filmmuseum - Mächtig gewaltig: Die Olsenbande in Potsdam

Das Filmmuseum Potsdam gratuliert dem legendären dänischen Gaunertrio mit einer Sonderausstellung „Mächtig gewaltig. Die Olsenbande im Museum“ zum 50. Jubiläum. Die Ausstellung wird am 28. Juni eröffnet und soll bis Februar 2019 zu sehen sein. Im Begleitprogramm ist unter anderem ein Konzert von Jes Holtsø angekündigt, in den Filmen der Darsteller von Kjelds Sohn Børge.

21.02.2018
Anzeige