Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Viele halbseitige Straßensperren in Potsdam
Lokales Potsdam Viele halbseitige Straßensperren in Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 01.09.2017
Die Nedlitzer Straße ist ab dem 02.09.2017 wieder halbseitig befahrbar. Quelle: Friedrich Bungert
Anzeige
Potsdam

Die Vollsperrung der Nedlitzer Straße ist ab dem 02.09.2017 aufgehoben. Es ist wieder die halbseitige Sperrung wie in der vorherigen Bauphase eingerichtet: Die Nedlitzer Straße ist zwischen Georg-Hermann-Allee und Zum Exerzierhaus bis voraussichtlich Anfang November halbseitig gesperrt. Der stadteinwärtige Verkehr wird weiträumig über Amundsen- und Potsdamer Straße umgeleitet. Der stadtauswärtige Verkehr verbleibt auf der B2. Busse des ÖPNV können durch eine spezielle Ampelschaltung weiterhin auf der B2 in beiden Richtungen fahren. Parkflächen stehen am Campus Jungfernsee zur Verfügung.

Templiner Straße

In der Templiner Straße beginnen ab Montag die umfangreichen Sanierungsarbeiten der Fahrbahn zwischen Potsdam und Caputh unter Vollsperrung. Die Maßnahme dauert voraussichtlich ein Jahr. Im ersten Bauabschnitt ist der Bereich zwischen Ortseingang Potsdam und der Kabelfirma ELKa voll gesperrt. Eine Umleitung ist über Caputh, Michendorfer-Chaussee ausgewiesen. Fußgänger und Radfahrer können innerhalb der gesamten Bauzeit weiterhin die Templiner Straße nutzen – eine gesicherte Führung wird jederzeit gewährleistet.

Lange Brücke

Die Baumaßnahmen auf der Lange Brücke ist beendet und die Sperrung beräumt. Für Restarbeiten wird punktuell eine Fahrspur in beiden Richtungen zwischen 9 und 15 Uhr temporär gesperrt.

Brauhausberg

Für die Verlegung einer Fernwärmeleitung werden eine Fahrspur sowie die Parkflächen in der Straße am Brauhausberg gesperrt. Es steht weiterhin eine Fahrspur pro Richtung zur Verfügung.

August-Bebel-Straße

Für die Verlegung einer Gasleitung sowie der anschließenden Verbreiterung der Fahrbahn für die Herstellung eines Radschutzstreifens ist die August-Bebel-Straße zwischen Dianastraße und Marlene-Dietrich-Allee halbseitig gesperrt und eine Einbahnstraße in Richtung Süden ausgewiesen. Die Maßnahme dauert bis voraussichtlich Ende September. Eine Umleitung für die Fahrtrichtung Norden – Rudolf-Breitscheid-Straße - ist ausgewiesen.

August-Bebel-Straße/ Stahnsdorfer Straße

Für die Errichtung einer Ampelquerung wird die August-Bebel-Straße Höhe Stahnsdorfer Straße halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer mobilen Ampel geregelt.

Karl-Liebknecht-Straße/Rudolf-Breitscheid-Straße

Für die behindertengerechte Herstellung der Nebenanlagen der Kreuzung am Rathaus Babelsberg sind die Gehwege der Karl-Liebknecht-Straße nur eingeschränkt nutzbar.

Ab Montag wird der letzte Abschnitt, die östliche Querung über die Rudolf-Breitscheid-Straße sowie der Gehweg vorm Café bearbeitet. Die Fahrbahn Richtung Rathaus von der Wattstraße kommend wird dafür gesperrt. Eine Umleitung wird über Schulstraße ausgewiesen. Fußgänger werden gesichert auf der Fahrbahn geführt – dafür ist eine Fahrspur der nördlichen Zufahrt der Karl-Liebknecht-Straße gesperrt.

Große Weinmeisterstraße

Für die Erneuerung einer Trinkwasserleitung ist die Große Weinmeisterstraße zwischen Langhansstraße und Leistikowstraße halbseitig gesperrt. Es ist eine Einbahnstraße in Richtung Leistikowstraße eingerichtet. Die Ein und Ausfahrt zur Leitikowstraße ist ebenfalls voll gesperrt.

Von MAZonline

Potsdam Fashion-Show vor der Eröffnung des „Luisa Cerano“-Stores - Heimspiel für Franziska Knuppe

Das Potsdamer Top-Model präsentierte die neuesten Modelle der Herbst-/Winter-Kollektion des Labels „Luisa Cerano“ auf einem Laufsteg in der Jägerstraße. Grund: Die Eröffnung des „Luisa Cerano“-Geschäfts von Franziska Gerdes. Sie hat die Räume von Modelady Karin Genrich übernommen, die voll des Lobes über ihre Nachfolgerin war.

01.09.2017
Potsdam Königliche Restaurierung in Sanssouci - Schönheitskur für Friedrichs Bett

Noch bis 2019 werden mehrere Restauratoren der Potsdamer Schlösserstiftung am Bett des ersten Preußenkönigs arbeiten. Schönheitsschlaf hielt darin zwar kein Adliger, weil das Paradebett zur Repräsentation diente. Die Dynastie sollte das Gemach mit goldener Seide und Silberschmuck trotzdem retten.

01.09.2017

Heute ist Freitag, kurz vor dem Wochenende und, viel wichtiger: Weltfriedenstag. Dazu gibt es eine Kundgebung und ein gemeinsames Gebet. In sich gehen sollte man auch, um übernächste Woche die Stadtverordneten mal so richtig zu hinterfragen..

01.09.2017
Anzeige