Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Vogel leitet Aufsichtsrat des Oberlinhauses
Lokales Potsdam Vogel leitet Aufsichtsrat des Oberlinhauses
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 21.06.2016
Martin Vogel (47) ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats im Oberlin-Verein. Quelle: Oberlinhaus
Anzeige
Potsdam

Der Beauftragte der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) bei den Ländern Berlin und Brandenburg, Martin Vogel (47), ist neuer Aufsichtsratsvorsitzende des Vereins Oberlinhaus in Potsdam. Der Pfarrer sei einstimmig in das Amt gewählt worden, teilte die Organisation am Dienstag mit – die Wahl fand bereits am vergangenen Donnerstag, 16. Juni, statt.

Dem Aufsichtsgremium gehören unter anderem Ex-Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) sowie die frühere Landesjustizministerin Beate Blechinger (CDU) an. Neu gewählt wurden Pfarrer Peter Burkowski, Geschäftsführer der Führungsakademie für Kirche und Diakonie, sowie Alexander Schirp, Geschäftsführer der Unternehmerverbände Berlin-Brandenburg (UVB). Der bisherige Vorsitzende, Professor Hans Georg Petersen, schied aus Altersgründen aus. Martin Vogel ist in Potsdam auch als Streiter für den Wiederaufbau der Garnisonkirche bekannt – er ist Mitglied der Stiftung.

Der Verein ist Träger des diakonischen Rehabilitationszentrums Oberlinhaus. Dort arbeiten mehr als 1800 Mitarbeiter in der Oberlinklinik, dem Berufsbildungswerk, der Oberlinschule, den Werkstätten und anderen Bereichen. Jährlich werden in den Einrichtungen nach eigenen Angaben mehr als 30 000 Menschen betreut.

Von MAZonline

Potsdam Public Viewing im Lindenpark - Public Viewing mit Familienbereich

Im Lindenpark können Eltern und Kinder Fußballspiele gemeinsam vor der Leinwand oder auf dem Spielplatz erleben. Neben Tischkickern stehen auch das französische Boule oder der Spielplatz zur Verfügung. Darüber hinaus haben sich die Veranstalter noch eine andere Attraktion einfallen lassen.

20.06.2016

Bekannte, Gartennachbarn und Kollegen beschreiben den mutmaßlichen Mörder von Elias (6) und Mohamed (4) als ruhigen Sonderling. Er hatte keine Beziehung zu Frauen. Seine Parzelle in der Luckenwalder Kleingartensparte pachtete er, ohne je Interesse an Gartenarbeit zu zeigen, wie die Zeugen sagten. Dort wurde schließlich Elias’ Leiche gefunden.

20.06.2016
Potsdam Interimslösung in Stadtwerkekrise - Pro-Potsdam-Chefs führen Stadtwerke

Das Personalkarussell in der Potsdamer Stadtwerke-Krise dreht sich immer schneller, die Auswahl an Spitzenkräften wird immer enger. Nun sollen Geschäftsführer der Pro Potsdam und der Pro-Potsdam-Tochter Gewoba als Führungskräfte aushelfen.

21.06.2016
Anzeige