Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam „Rettet die Kinder!“
Lokales Potsdam „Rettet die Kinder!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 15.06.2015
Brigitte Stulgies, Chefin der Rehbrücker Ortsgruppe der Volkssolidarität, trug sich in das Goldene Buch der Gemeinde Nuthetal ein. Quelle: privat
Anzeige
Bergholz-Rehbrücke

Lindernd zu wirken in der großen Not nach dem Zweiten Weltkrieg, war das Anliegen der im Herbst 1945 gegründeten „Märkischen Volkssolidarität“. Ausgebombten, Kriegsheimkehrern, Flüchtlingen – vor allem aber Kindern sollte geholfen werden. Ihnen auch galt die erste große Aktion „Rettet die Kinder“. Nahrung, Kleidung, Spielzeug, für die Kleinsten und Schwächsten der Gesellschaft wurden vor dem Weihnachtsfest 1945 gesammelt und verteilt.

Dieser Grundgedanke gesellschaftlicher Solidarität fiel auch im damaligen Potsdamer Ortsteil Bergholz-Rehbrücke auf fruchtbaren Boden. So hatten sich einige Bauern bereit erklärt, während der Sommerferien 1946 Kinder aufzunehmen und zu beköstigen. Am 21. Juli 1946 folgte die organisatorische Einbindung in die Stadtorganisation durch die Bildung einer eigenen Gruppe. Das gab Edith Riek, die Vorsitzende der Potsdamer „Märkischen Volkssolidarität“ während eines – wie die Zeitung seinerzeit schrieb – „Platzkonzerts unter den schattigen Kastanien des Dorfplatzes“ vor der Schule (heute Mehrgenerationenhaus Nuthetal) bekannt. Vorsitzende wurde Gertraut Adamzik.

Wenige Schritte davon entfernt, auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Bergholz-Rehbrücke, feierte die Bergholz-Rehbrücker Volkssolidarität mit ihren vielen Gästen nun den 70. Geburtstag ihrer Organisation – ein Volksfest! Die Vorsitzende der Gemeindevertretung, Elvira Schmidt, überbrachte die Wünsche der Bürgermeisterin Ute Hustig, Vereine gratulierten (u.a. Verein Mehrgenerationenhaus Nuthetal, Traditionsverein Bergholz-Rehbrücke, die Zumselinen) und drei Chöre sangen (Chor der Potsdamer Volkssolidarität, Chorgemeinschaft Potsdam-Rehbrücke, die Singenden Bauhelfer des MGH). Die sangen auch für die Vorsitzende des Seniorenbeirats, Annerose Hamisch-Fischer, die während des Festes ihren 75. Geburtstag feierte. Das vielkuchige Kaffee- und das leckere Abendbuffet stellten die Mitglieder der Volkssolidarität und die Zumselinen kostenlos zur Verfügung.

Groß ist die ehrenamtliche Kleinarbeit der 21 Helfer, die die 87 Mitglieder der Ortsgruppe der Volkssolidarität heute betreuen. Und an der Spitze steht Brigitte Stulgies, die sich in Würdigung ihrer aufopferungsvollen Tätigkeit in das Goldene Buch der Gemeinde Nuthetal einschreiben durfte.

Von Kurt Baller

Das Frühstück sei die wichtigste Mahlzeit des Tages, heißt es. Und die wurde in der Potsdamer Pappelhain-Grundschule am Montag ganz besonders zelebriert: Zum Auftakt der Awo-Aktionswoche gegen Kinderarmut servierte die Schauspielerin Isabell Gerschke den Kids beim Spirellibanden-Frühstück jede Menge Leckereien.

18.06.2015
Potsdam Tierrettung Potsdam im Einsatz - Entenküken stecken im Fallrohr fest

Von wegen flauschig! Moddrig waren die beiden Entenküken, denen die Potsdamer Tierrettung jetzt aus der Patsche geholfen hat. Die beiden Schnatterinchen steckten in einem Fallrohr fest und mussten befreit werden. Wie sie in die missliche Lage geraten waren? Auch dafür hat die Tierrettung eine Lösung.

16.06.2015

Der Potsdamer Norden ist das einzige große Wohnungsbaugebiet der Stadt, vor allem das Bornstedter Feld. Dort hat das heimische Unternehmen Mila am Freitag Richtfest für 198 Wohnungen und acht Gewerbeeinheiten gefeiert. Insgesamt hat die Bauträgergesellschaft derzeit 500 Wohnungen in Arbeit; 500 weitere sind geplant.

18.06.2015
Anzeige