Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Gute Stimmung trotz voller Züge
Lokales Potsdam Gute Stimmung trotz voller Züge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 29.04.2018
In Strömen kamen die Besucher am Samstag zum Baumblütenfest. Quelle: Julian Stähle
Werder

Zum Auftakt des Baumblütenfestes in Werder sind viele Besucher mit der Bahn in die Kleinstadt gefahren. Eine Sprecherin der Deutschen Bahn sagte am Samstag über die Linie RE1, die zwischen Berlin und Werder verkehrt: „Wir können bestätigen, dass die Züge voll sind.“ Nach Angaben eines Reisenden hielt am Vormittag ein Zug in Potsdam erst gar nicht an, weil dieser bereits überfüllt war.

Fahrgäste reagieren genervt und teilweise aggressiv

Am Hauptbahnhof Potsdam gab es offizielle Bahn-Durchsagen, dass ein Einstieg in die überfüllten Züge nicht möglich wäre. Wie die MAZ-Reporterin vor Ort erlebte, waren Fahrgäste extrem genervt und sind die Polizei aggressiv angegangen. Teilweise haben sie gefordert, die Blütenbesucher aus dem Zug zu holen.

Katrin, 25, sagt über die Fahrt nach Werder: „Es war schrecklich, zu warm - zu viele Menschen, keine Klimaanlage“. Quelle: Anne Knappe

Insgesamt blieb die Stimmung aber im Verlauf des Wochenendes weitgehend friedlich. Die Besucher schienen sich mit ihrem Schicksal zu arrangieren – auch weil es bisher in jedem Jahr zu einem kleineren Verkehrschaos kam. Kein Wunder: Innerhalb von zehn Tagen kommen Hunderttausende Besucher in die Kleinstadt in Potsdam-Mittelmark.

Dichtes Gedränge am Werderaner Bahnhof und in den Zügen in Richtung Potsdam und Berlin

Keine Sonderzüge am ersten Wochenende

Am Freitag hatte die Bahn bekannt gegeben, dass einige der Sonderzüge zu dem riesigen Volksfest an diesem Wochenende nicht fahren können, weil es viele Krankheitsfälle gibt. Stadt und brandenburgisches Verkehrsministerium reagierten daraufhin verärgert.

Die Bahnsprecherin sagte am Samstagmittag, dass vier eigentlich abgesagte Sonderzüge nun doch gefahren seien.

Am Samstagmittag strömten die ersten Besucher auf das Festgelände. Um 13 Uhr wurde das Volksfest traditionell mit einem Festumzug offiziell eröffnet. Ein Stadtsprecher sagte, dass dabei rund 1600 Beteiligte durch die Stadt gezogen seien. Bereits am ersten Festtag gebe es viel Andrang bei tollem Wetter. Zugleich beklagte die Stadt nochmals den Ausfall von Sonderzügen.

Das 139. Baumblütenfest ist am Samstag mit einem großen Festumzug gestartet. Rund 1600 Menschen zogen durch die Innenstadt von Werder. Wir zeigen die schönsten Bilder.

Ein Sprecher der Bundespolizei, die sich um die Bahnhofsbereiche kümmert, sprach von einem friedlichen Auftakt. Zwischenfälle bei der Anreise seien bis zum Nachmittag nicht gemeldet worden. Auch die Polizei, die das Festgeschehen betreut, sprach am Nachmittag von einem ruhigen Auftakt.

Lesen Sie hierzu auch:

Bungalow geht in Flammen auf

Mehr als 40 Strafanzeigen zum Auftakt

Von MAZonline/Anne Knappe

Ob im Schlosspark oder an der Badestelle: Achtlos weggeworfener Müll ist in vielen Kommunen Brandenburgs ein Dauerärgernis. Zwei Parks in Potsdam werden am häufigsten von Müllsündern heimgesucht – zuletzt sorgte eine Kifferparty mit rund 300 Personen für Ärger.

28.04.2018
Potsdam Performatives Inklusionslabor Hatschisi - „So, jetzt drehen wir die Nummer mal um“

Das performative Laborprojekt Hatschisi eröffnet mit der Performance „Bürokrator“ die 1. Potsdamer Inklusionswoche. Publikum und Darsteller arbeiten mit Abstraktion und finden sich in ungewohnten Rollen. Viele der Teilbehinderten waren noch nie auf einem Amt.

27.04.2018

Apfelblütenfest, Strandbad-Eröffnung in Babelsberg, das Festival „Rhythm Against Racism“ und ein Drittelmarathon – am langen Wochenende wartet in Potsdam ein buntes Programm. Wir stellen Ihnen die Highlights im Überblick vor.

28.04.2018