Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Vollsperrung am Bahnübergang Großbeerenstraße
Lokales Potsdam Vollsperrung am Bahnübergang Großbeerenstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:45 27.02.2018
Ab Montag ist der Bahnübergang des Bahnhofs Medienstadt an der Großbeerenstraße für Autos eine Woche lang voll gesperrt. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Babelsberg

Der Bahnübergang am Bahnhof Medienstadt in der Großbeerenstraße wird ab Montag für den Autoverkehr voll gesperrt. Die Deutsche Bahn beginnt mit den vorbereitenden Arbeiten für Gleissanierungen und Signalanlagen auf der Wetzlarer Bahn. Dazu wird der Bahnübergang einmal von Montag bis Freitag, 2. März, und erneut am 20. und 21. März vollgesperrt. Fußgänger und Radfahrer können den Übergang weiterhin passieren. Für Autos wird eine Umleitung über die Nutheschnellstraße ausgeschildert.

Einschränkungen der Bahn bis Wannsee ab 2. März

Auch auf der Bahntrasse Potsdam-Wannsee wird im März gearbeitet, weshalb zahlreiche Regionalbahnen umgeleitet werden oder ganz ausfallen. Die Auswirkungen auf den Bahnverkehr beginnen am Freitag, 2. März, und dauern bis zum 25. März. Im ersten Bauabschnitt bis zum 11. März hält der Fernverkehr nicht im Potsdamer Hauptbahnhof. Die Regionalbahnlinie RE1 Richtung Brandenburg und Magdeburg halten in dieser Zeit nicht in Potsdam und Wannsee. Hier müssen Fahrgäste auf die S-Bahn umsteigen. Der RB23 fällt vollständig aus und wird durch Busse ersetzt. Die Linien RB21 und RB22 fallen zwischen Potsdam und Berlin-Friedrichstraße aus.

Der RE7 von und nach Potsdam wird ebenfalls umgeleitet und verkehrt nicht zwischen Potsdam und Berlin-Charlottenburg,Für die ausfallenden Unterwegshalte in Seddin, Michendorf, Wilhelmshorst, Potsdam-Rehbrücke und Potsdam Medienstadt Babelsberg fahren Busse.

Ab 12. März nur noch RE7 und RB23 betroffen

Im zweiten Bauabschnitt vom 12. bis 25 März gibt es weniger Einschränkungen. Der RE7 wird weiter über Potsdam umgeleitet und die Zwischenhalte von Seddin bis Medienstadt werden mit Bussen bedient. Auch der RB23 fällt bis 25. März aus und wird durch Busse ersetzt.

Schwellen, Signale und Gleise werden erneuert

Bei den Arbeiten werden zwischen den Bahnhöfen Potsdam-Rehbrücke und Medienstadt-Babelsberg, sowie zwischen Michendorf und Wilhelmshorst Mehrere Kilometer Gleise erneuert und Weicheng getauscht. Außerdem wird die Bettung gereinigt und eine entwässernde Schutzschicht eingebaut. Auch die Trasse vom Potsdamer Hauptbahnhof bis nach Wannsee ist betroffen, weil dort Schwellen ausgewechselt werden.

Hier der offizielle Überblick über die Änderungen im Bahnverkehr der Deutschen Bahn.

Von Peter Degener

Potsdam Restauranttest „Aufgetischt“ - So schmeckt es im „Lewy Wein-Bistro“

Das „Lewy Wein-Bistro“ in der Potsdamer Dortustraße hat eine feine Weinnase und die wohl kleinste Küche der Stadt. MAZ-Genussexpertin Manuela Blisse freut das angenehme Ambiente und die solide Küche.

05.07.2018

Die Konstruktion und das Design der neuen Langen Brücke in Potsdam sind noch offen, so das Rathaus auf MAZ-Anfrage. Wie berichtet, soll der zentrale Havelübergang voraussichtlich ab 2023 abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Gestaltung und Konstruktion würden ab 2019 mit den vorbereitenden Planungen geklärt.

26.02.2018

Benedikt Braun und Konstantin Bayer präsentieren im Waschhaus-Kunstraum in der Schiffbauergasse eine Geldvernichtungsmaschine und Kunst aus dem Katalog zum Selberbauen. Ihre Ausstellung „Im Dialog“ wird am Sonnabend um 19 Uhr eröffnet und ist in Potsdam bis zum 25. März zu sehen.

26.02.2018
Anzeige