Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Von furchtlosen Forschern und der Erdschwere

Ausstellung zur Historie der Geowissenschaften in Potsdam Von furchtlosen Forschern und der Erdschwere

Instrumente, Fotos, Grafiken und Karten – darunter viele Raritäten und bisher unveröffentlichtes Material – künden in einer neuen Ausstellung von den Meilensteinen in 125 Jahren Geowissenschaften in Potsdam. Am 23. März wird die Schau „Fokus Erde: Von der Vermessung unserer Welt“ im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte eröffnet.

Am neuen Markt 9, Potsdam 52.396265 13.057047
Google Map of 52.396265,13.057047
Am neuen Markt 9, Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
So erklärt Jann Jakobs seinen Entschluss

Der Einsteinturm auf dem Telegrafenberg.

Quelle: Christel Köster

Potsdam. Der 125-jährigen Geschichte der Geowissenschaften in Potsdam ist eine Ausstellung gewidmet, die am 23. März eröffnet wird. Unter dem Titel „Fokus: Erde. Von der Vermessung unserer Welt“ sind rund 120 Exponate zu sehen, darunter erstmals Teile der historischen Instrumentensammlung des Geoforschungszentrums Potsdam (GFZ). Das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte beherbergt die Schau bis zum 9. Juli. Die Dokumentation erzähle laut dem Museumsteam „von wagemutigen Wissenschaftlern und innovativen Forschungsmethoden“, von Erdschweremessungen, Antarktis-Expeditionen und der Geschichte der exakten Zeitbestimmung „Made in Potsdam“. Man zeige auch zahlreiche bisher unveröffentlichte Fotos, Grafiken und Karten.

Das Panorama der zweisprachigen Ausstellung auf Deutsch und Englisch reiche vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die Zukunft der Potsdamer Geowissenschaften, die heute im Wissenschaftspark „Albert Einstein“ auf dem Telegrafenberg das System Erde erforschen, heißt es weiter. Ziel sei, die wissenschaftlichen Pionierleistungen, die eng mit dem Potsdamer Telegrafenberg verbunden seien, einem breiten Publikum vorzustellen.

Der Telegrafenberg gilt den Angaben zufolge als einer der bedeutendsten Wissenschaftsstandorte Deutschlands. Dorthin zog vor 125 Jahren das in Berlin gegründete Königlich-Preußische Geodätische Institut und habe schnell Weltruhm als Forschungszentrum der Geodäsie, der Wissenschaft von der Vermessung und Abbildung der Erde, erlangt. Das Helmholtz-Zentrum GFZ wurde vor 25 Jahren gegründet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg