Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Vorerst keine weitere „Patrioten“-Demo
Lokales Potsdam Vorerst keine weitere „Patrioten“-Demo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:41 22.08.2016
Rund 60 Teilnehmer erschienen zu der ersten Demonstration der „Freien Patrioten Potsdam“. Quelle: Julian Stähle
Potsdam

Seit Jahresanfang hatte zuvor die Pogida-Bewegung um den vorbestraften Christian Müller regelmäßig unter großem Polizeiaufgebot in Potsdam demonstriert. Bei der ersten Demonstration samt Gegendemos im Januar war es zu Krawallen gekommen.

Die letzte Pogida-Demo fand am 18. Mai am Hauptbahnhof statt und hatte kaum noch Zulauf gefunden. Zwei spätere geplante Demonstrationen wurden abgesagt.

Die Demonstration am vergangenen Samstag war der Versuch einer Nachfolger-Bewegung namens „Freie Patrioten Potsdam“ in der Landeshauptstadt Fuß zu fassen. Aber auch hier hielt sich der Zulauf in Grenzen. Nur rund 60 „Patrioten“ kamen zu der Veranstaltung auf den Luisenplatz. Ihnen gegenüber standen mehrere Hundert Gegendemonstranten.

Daher klingt es nicht überraschend, dass Jens Lorek, Sprecher der Gruppe, am Samstag vor Journalisten sagte, dass vorerst keine weiteren „Patrioten“-Veranstaltungen in Potsdam geplant seien.

Von MAZonline

Neue Woche, alte Verkehrsbehinderungen. Und sonst so? Nach dem Wochenende mit den verschiedenen Großveranstaltungen scheint Potsdam etwas ruhiger in die Woche zu starten. Etwas schneller sollten aber Diejenigen zu Werke gehen, die in drei Wochen mal eine Brücke aus einer ungewohnten Perspektive sehen wollen.

22.08.2016

Nicht nur der „Ausnahme-Samstag“ hat der Polizei in Potsdam viel Arbeit beschert. Nein, am vergangenen Wochenende herrschte zudem der ganz normale Polizei-Alltag: Trickbetrüger, Illegale Graffiti-Künstler, betrunkene Verkehrsteilnehmer und – nicht ganz alltäglich – ein Brand auf einem Balkon.

21.08.2016
Potsdam Streit um Skateanlage in Babelsberg - Initiatoren fordern Schlösserstiftung heraus

Der Streit um die illegale Skateanlage neben dem alternativen Kulturzentrum „La Datscha“ droht zu eskalieren: Die Initiatoren laden für Dienstag zur offiziellen Eröffnung der Halfpipe ein – obwohl die Schlösserstiftung bis Mittwoch den Abbau der Anlage angeordnet hat.

21.08.2016