Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Wahl von Mike Schubert war rechtens
Lokales Potsdam Wahl von Mike Schubert war rechtens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 17.07.2016
Mike Schubert (SPD, r.) und Hans-Jürgen Scharfenberg (Linke). Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Die Wahl von SPD-Fraktionschef Mike Schubert (43) zum Potsdamer Sozialbeigeordneten war rechtens, auch wenn Schubert erst im dritten Wahlgang mit 27 Ja- bei 26-Nein-Stimmen und zwei ungültigen Stimmen die nötige Mehrheit erreicht hat. Dies hat das Innenministerium dem Potsdamer Linken-Fraktionschef Hans-Jürgen Scharfenberg auf dessen Anfrage schriftlich mitgeteilt. Das Schreiben vom 14. Juli liegt der MAZ vor.

Scharfenberg hatte die Kommunalaufsicht um Prüfung der Wahl gebeten, nachdem Schubert im ersten Wahlgang bei 55 abgegebenen Stimmen nur 23 Ja-Stimmen erhalten hatte. Dies sei jedoch nicht von Belang, schreibt das Innenministerium unter Verweis auf Paragraf 60, Absatz 1, der Kommunalverfassung. In dem Brief steht wörtlich: „Soweit der vorgeschlagene Bewerber nicht die Mehrheit der Stimmen der gesetzlichen Anzahl der Mitglieder im 1. Wahlgang erreicht hat, gelangt er auch mit mehr Nein- als Ja-Stimmen in den 2. Wahlgang.“

Zudem wurde bestätigt, dass das Wahlverfahren erst mit der Wahl des vorgeschlagenen Bewerbers beendet ist, oder wenn der Hauptverwaltungsbeamte seinen Wahlvorschlag zurückzieht und ggf. einen anderen Bewerber vorschlägt. Diese Entscheidung liege jedoch ausschließlich in der Verantwortung des Hauptverwaltungsbeamten. In diesem Fall bei Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD). Eine Begrenzung der Wahlgänge war 2007 im Rahmen der Gesetzesnovellierung aufgehoben worden.

Von Jens Trommer

Stadt für eine Nacht 24 Stunden SFEN-Programm - wir sind dabei - Leben in der "Stadt für eine Nacht"

Es ist wieder so weit! Die Bewohner der Stadt für eine Nacht – darunter das Rechenzen­trum, das Naturkundemuseum, das Urania-Planetarium – laden in die Schiffbauergasse ein und zeigen, was sie unter dem Motto "Wie wollen wir leben" verstehen. Da mussten wir natürlich hin und haben mitgefeiert.

17.07.2016
Studium & Wissenschaft Alpine Landschaft auf dem Meer - Berge und Täler aus Wasser

Bekannt sind die Einordnungen „unter“ und „über“ dem Meeresspiegel bei Höhenangaben. Aber das Niveau der Meeresoberfläche variiert selbst, teil um 100 Meter und mehr. Potsdamer Forscher untersuchen die von der Erdanziehungskraft geprägten unterschiedlichen Höhen des Meeresspiegels derzeit in der Ostsee.

16.07.2016

Nicht nur am Reiterweg, an der Zeppelinstraße und der Neuendorfer Straße wird gearbeitet, auch sonst wird in der ganzen Stadt pünktlich zu Ferienbeginn wieder die Baustellen-Saison ausgerufen. Die MAZ bietet einen Überblick über die größten Bauvorhaben in Potsdam.

15.07.2016
Anzeige