Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Weihnachtsfeier über Grenzen hinweg

Templiner Vorstadt Weihnachtsfeier über Grenzen hinweg

Obwohl ein Großteil der Bewohner auf dem Brauhausberg muslimischen Glaubens ist, gab es zum dritten Mal eine Awo-Weihnachtsfeier in der Unterkunft. Die Menschen freuen sich über die gemeinsame Zeit. Dieses Mal gab es jedoch eine Änderung.

Voriger Artikel
Hausbewohner hält Einbrecherin fest
Nächster Artikel
Potsdam am Mittwoch: Das ist heute wichtig

Auf dem Brauhausberg gab es eine Weihnachtsfeier, mit Weihnachtsmarkt und Kinderkarussell. Maya Mardori (6) hat sichtlich Freude.

Quelle: Fotos: F. Bungert

Templiner Vorstadt. Auf dem Brauhausberg gab es am Dienstag für Geflüchtete und Potsdamer eine Weihnachtsfeier der Arbeiterwohlfahrt (Awo). Seit 2015 veranstaltet die Awo sie in der Unterkunft. Doch dieses Mal kam die „Von-Herzen-Weihnachtsfeier“ für Wohnungslose hinzu. In den vergangenen Jahr hatte die Awo diese Weihnachtsfeier im Dorint gefeiert. Dort ist es allerdings zu eng geworden.

Stattdessen wurde ein Truck beladen und die Feier als mobiler Weihnachtsmarkt zu den Bedürftigen gebracht. Der Brauhausberg war die erste Station. Am Mittwoch geht es weiter im Familienzentrum am Stern und am Donnerstag im Wohnheim für Wohnungslose am Lerchensteig.

Am Brauhausberg war es etwas Besonderes. Denn hier leben zum Großteil Menschen mit muslimischen Glauben. Doch wie in den beiden Jahren zuvor freuen sie sich über die Weihnachtsfeier. Für sie ist es in erster Linie ein Fest, zu dem sie mit Familie und Freunden zusammenkommen und etwas gemeinsame Zeit fernab des Alltags genießen können. Vor allem für die Kinder ist es ein besonderes Beisammensein. Es gibt ein Kinderkarussell, die Kleinen machen Musik und tanzen. Um 18 Uhr kommt der Weihnachtsmann und geht gemeinsam mit den Kindern in den alten Plenarsaal des ehemaligen Landtages. Dort wartet ein fünf Meter hoher Weihnachtsbaum mit Geschenken.

Auf dem Brauhausberg leben derzeit 300 Menschen. 270 davon sind Geflüchtete und 30 Wohnungslose. Der Vertrag der Awo über den Betrieb der Unterkunft läuft Ende 2018 aus. Was danach kommt, ist noch ungewiss.

Von Annika Jensen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg