Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Weihnachtsmarkt, Winzerberg und Fahrdienst

Schlösserstiftung stellt Programm 2017 vor Weihnachtsmarkt, Winzerberg und Fahrdienst

Auch dank vieler Ehrenamtler und Vereine kann die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten für 2017 viele erfreuliche Ereignisse in Potsdam ausweisen: Am Orangerieschloss im Park Sanssouci steht bis Ende 2017 die Instandsetzung der Türme und Dächer an. Wenn alles glatt läuft, dürften Mitte 2018 die Gerüste am Schloss Cecilienhof im Neuen Garten fallen, ab diesem Sommer wird hier der Prinzenflügel in Angriff genommen.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Potsdam plant neue kostenpflichtige Parkzonen

Bisher blieb der Pfingstberg im Winter für Besucher verrammelt. Am ersten Dezemberwochenende soll hier ein Weihnachtsmarkt stattfinden.

Quelle: SPSG Lüder

Potsdam. Zwei große Neubau-Projekte möchte die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG) in Potsdam in diesem Jahr zu einem erfolgreichen Abschluss bringen. Bei der Jahrespressekonferenz konkretisierte Stiftungschef Hartmut Dorgerloh gestern die Vorhaben für Potsdam.

Am 8. Juni soll das neue Wissenschafts- und Restaurierungszentrum in Potsdam-West eingeweiht werden. Der Umzug der Werkstätten, von denen bisher einige im Neuen Palais untergebracht sind, erfolgt etappenweise. Seit 2013 werden auf dem einstigen Gelände des Hans-Otto-Theater die fünf Gebäude errichtet. Dorgerloh betonte, dass der alte HO-Gaststätten-Schriftzug am denkmalgeschützten Gebäude in der Zimmerstraße erhalten bleibt. Dort entsteht eine Kantine für die Stiftungsmitarbeiter, die auch von den Potsdamern gastronomisch genutzt werden kann.

Im Herbst soll nach etwa 16-monatiger Bauzeit in der Friedrich-Engels-Straße am Hauptbahnhof das neue Zentraldepot der Stiftung baulich fertiggestellt werden. Auf etwa 5000 Quadratmeter Fläche werden hier Gemälde, Möbel und Kunstschätze eingelagert, die bisher an sieben Standorten verteilt waren.

Am Orangerieschloss im Park Sanssouci steht bis Ende 2017 die Instandsetzung der Türme und Dächer an. Wenn alles glatt läuft, dürften Mitte 2018 die Gerüste am Schloss Cecilienhof im Neuen Garten fallen, ab diesem Sommer wird hier der Prinzenflügel in Angriff genommen. Die Stiftung geht außerdem davon aus, dass ebenfalls im kommenden Sommer die letzten Außenanlagen um das Marmorpalais in neuem Glanz erstrahlen. „Die Schlössernacht am 18. und 19. August verspricht spektakulär anders zu werden“, meint Dorgerloh. Das Konzept einer neuen Veranstaltungsagentur habe ihn überzeugt. Der Vorverkauf für das Vorabendkonzert mit dem Star-Geiger Daniel Hope laufe schon jetzt sehr gut.

In Zusammenarbeit mit dem Förderverein Pfingstberg wird am ersten Dezemberwochenende zum ersten Mal ein Weihnachtsmarkt im Schloss Belvedere ausgerichtet. Auch eine andere Zusammenarbeit trägt Früchte: Die achte Klasse der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule hat für Kinder und Jugendliche vier Audio-Führungen durch Sanssouci erarbeitet. Die Schüler tauften ihr Projekt aus freien Stücken „Special Palace-Super-Guide“, offenbar um der Abkürzung SPSG zu entsprechen. Der Bauverein Winzerberg hat die Wiederherstellung des historischen Areals nördlich vom Sanssouci-Haupteingang abgeschlossen, die Besucher können künftig bei einem Glas Wein die Aussicht genießen und sich in das Potsdam Friedrich Wilhelms IV. versetzen. Dorgerloh freut sich über viele ehrenamtliche Initiativen. Das Stadtteilnetzwerk West möchte die ehemalige Gaststätte Charlottenhof zu einem Treffpunkt ausbauen.

Und 20 unbezahlte Helfer werden auch künftig einen unentgeltlichen Pendelverkehr für fußlahme Touristen zwischen Grünem Gitter und Neuem Palais anbieten. Die Fahrzeuge wurden von den Stadtwerken gesponsert.

Auf der To-do-Liste ab 2018, wenn das nächste Sonderinvestitionsprogramm einsetzt, stehen die Römischen Bäder, das Dach des Neuen Palais’ und das Schloss auf der Pfaueninsel ganz oben. Nach der Hüllensanierung von Schloss Babelsberg und der Fürst-Pückler-Ausstellung vom 29. April bis 15. Oktober steht hier der Innenausbau an.

Wobei intern gerade diskutiert wird, ob nicht die Rettung des hässlich eingehausten Marstalls im Park Babelsberg nicht noch dringlicher ist. Mit einer Sonderöffnung des Schlosses Caputh und einer Plakatausstellung ab 8. April beteiligt sich die Stiftung am 700. Jubiläum der Orte Caputh und Ferch.

Von Karim Saab

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
7b1a3dba-c221-11e7-939a-14d1b535d3f1
Potsdamer Lichtspektakel 2017

Es werde Licht! Drei Nächte lang wird Potsdam mit einem Lichtspektakel von Freitag bis Sonntag illuminiert.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg