Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Weinverkostung mit Günther Jauch

Vinosage in der Galerie Sperl Weinverkostung mit Günther Jauch

Vor sieben Jahren hat der Potsdamer Moderator das Weingut seiner Vorfahren in Rheinland-Pfalz übernommen. Nun schenkt der Neuwinzer Potsdamern in der Galerie Sperl reinen Wein ein.

Voriger Artikel
Die 18,5-Millionen-Euro-Wunschliste
Nächster Artikel
Heute lockt die klügste Nacht des Jahres

2010 ist TV-Moderator und Weinliebhaber Günther Jauch unter die Winzer gegangen.

Quelle: Foto: dpa

Innenstadt. Seine Frau Thea sei die größere Weinexpertin als er, bekannte der Potsdamer TV-Moderator Günther Jauch vergangenes Jahr in einem MAZ-Interview. Gut also, dass das Paar am 8. Juli den Gästen in der Galerie Sperl in der Friedrich-Ebert-Straße gemeinsam reinen Wein von ihrem eigenen Weingut einschenkt. 2010 kaufte Jauch das Traditionsweingut von Othegraven im rheinland-pfälzischen Kanzem an der Saar, im Weinbaugebiet Mosel. Seit 1805 befand sich das Gut aus dem 16. Jahrhundert im Besitz der Vorfahren des heutigen Eigentümers Günther Jauch. Bei einer „Vinosage“ in der Galerie will Jauch ab 18 Uhr erzählen, wie der edle Tropfen – ausschließlich Riesling – gemacht wird. Als Winzer in Gummistiefeln am Steilhang erlebe man ihn aber nicht, erklärt Jauch in der Ankündigung zu dem Sommerfest. „Meine Produktivität im Berg ist eher bescheiden und unsere Arbeiter lächeln freundlich über unsere Langsamkeit und mangelnde Routine im Berg“, bekennt der Showmaster, der am 13. Juli seinen 61. Geburtstag feiert. Seine Frau und er würden das Gut eher nach außen vertreten, „was zuweilen Knochenarbeit bedeutet“.

Musik und Gemälde

Damit der laue Sommerabend also nicht zu anstrengend wird, ist nicht nur für Wein, sondern auch für weiblichen Gesang gesorgt. Die italienische Sängerin Rachelina und ihre Band nehmen die Besucher mit auf einen musikalischen Spaziergang in den Süden. Die Künstlerin stammt aus Palermo und lebt mittlerweile in Berlin. Als „Rachelina und die Maccheronies“ tritt die insgesamt fünfköpfige Combo aus der Hauptstadt in Potsdam auf. Zu sehen sind dabei Werke von Hans Hendrik Grimmling. Seine Malerei, von zeitlosen Metaphern geprägt, gehört heute zu den großen Positionen der europäischen Avantgarde.

Galerie Sperl, 8. Juli, 18 Uhr, freier Eintritt

Von Marion Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
7b1a3dba-c221-11e7-939a-14d1b535d3f1
Potsdamer Lichtspektakel 2017

Es werde Licht! Drei Nächte lang wird Potsdam mit einem Lichtspektakel von Freitag bis Sonntag illuminiert.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg