Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Weiße Flotte kritisiert Schließungspläne
Lokales Potsdam Weiße Flotte kritisiert Schließungspläne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 29.07.2016
Jan Lehmann, Geschäftsführer der Weißen Flotte. Quelle: Christel Köster
Anzeige
Potsdam

In der Debatte um eine mögliche Schließung der Tourist-Information am Hauptbahnhof äußert sich erstmals die Weiße Flotte als Hauptmieterin der Filiale. Geschäftsführer Jan Lehmann nannte es am Freitag „verwunderlich“, dass der Vertrag von der neuen Betreibergesellschaft Potsdam Marketing und Service GmbH (PMSG) im Januar bis 2018 verlängert wurde, obwohl die Tourist-Information dort nach dem aktuellen Wirtschaftsplan der PMSG zum vierten Quartal 2016 aufgegeben werden müsste.

PMSG-Geschäftsführer Raimund Jennert hatte das vor einigen Tagen in einem Vortrag vor dem Potsdamer Wirtschaftsrat bekannt gegeben. Nach Angaben der Rathauspressestelle haben die Stadtverordneten aber bereits seit Mitte Oktober 2015 von der geplanten Schließung gewusst. Damals sei der Hauptausschuss unter Ausschluss der Öffentlichkeit darüber informiert worden.

Eine MAZ-Umfrage bei führenden Kommunalpolitikern ergab jedoch, dass die Information über die anstehende Schließung zumindest nicht so erfolgte, dass sie den Beteiligten angesichts einer Fülle weiterer Informationen in Erinnerung blieb. Weder Mike Schubert (SPD), noch Hans-Jürgen Scharfenberg (Linke), Peter Schüler (Grüne), Matthias Finken (CDU/ANW) oder Wolfhard Kirsch (Bürgerbündnis/FDP) konnten sicher bestätigen, dass darüber gesprochen wurde.

„Die Lage war damals etwas unübersichtlich“, sagte Finken am Freitag. Schüler erinnert sich nicht an Aussagen zur Filiale am Hauptbahnhof, räumt aber ein: „Das heißt nicht, dass darüber nicht gesprochen wurde.“ Ihm sei in Erinnerung, „dass über mögliche Rationalisierung gesprochen wurde“. Kirsch hingegen ist sicher: „Ich habe nichts darüber gehört.“

Wie berichtet, steht die Filiale im Hauptbahnhof seit der Eröffnung einer zweiten Innenstadt-Filiale Ende April an der Humboldstraße zur Disposition. Eine dritte Tourist-Info gibt es am Luisenplatz. Lehman sagte am Freitag, seiner Ansicht nach sollte die Tourist-Info „da sein, wo die Leute ankommen“, nämlich am Hauptbahnhof.

Linke-Kreischef Sascha Krämer hat sich jetzt mit einer kleinen Anfrage ans Rathaus gewandt, in der er neben Vergleichszahlen zu den drei Geschäftsstellen auch abfragt, wie die Information von Touristen im Hauptbahnhof nach Schließung der Filiale dort gewährleistet werden soll.

Finken kündigte einen Gemeinschaftsantrag von CDU/ANW und Grünen zu Tourismusförderung und Marketing an.

Von Volker Oelschläger

Schüler des Babelsberger Filmgymnasiums haben einen einstündigen Magazinbeitrag über den traditionsreichen Filmstandort produziert. „Geschichte(n) aus Babelsberg. Reise durch ein filmisches Jahrhundert“ läuft am Sonntag und am 6. August beim Berliner TV-Sender Alex.

29.07.2016
Ortsteile Potsdams Potsdam: Polizei-Bericht vom 29. Juli 2016 - Fahrraddiebe schnell gefasst

Als eine Anwohnerin am Donnerstagnachmittag sah, dass zwei Jungs in der Friedrich-Engels-Straße mit einer Zange an einem Fahrrad hantierten, rief sie die Polizei. Wenig später konnten die Tatverdächtigen (11 und 15 Jahre alt) in der Nähe aufgegriffen. werden. Das rot-schwarze Herren-Rad kann in der Polizeiinspektion abgeholt werden.

29.07.2016

Starfotografin hatte für den Opel-Kalender 2017 jetzt im traditionsreichen Studio Babelsberg Topmodel Georgia May Jagger und Kultkatze „Grumpy Cat“ vor der Linse.

29.07.2016
Anzeige