Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Weitere Schule für Potsdamer Spirelli-Bande

Die 10.000 Euro-Mauer ist durchbrochen Weitere Schule für Potsdamer Spirelli-Bande

Die MAZ-Spendenaktion zugunsten der Potsdamer "Spirellibande" kann einen tollen Erfolg verzeichnen: Über 12.000 Euro haben Leser gespendet - jetzt kann eine weitere Schule in der Landeshauptstadt von dem kostenlosen Frühstück profitieren.

Potsdam 52.390569 13.064473
Google Map of 52.390569,13.064473
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Babelsberger Straßen bis 2016 saniert

Bausetra-Seniorchef Günter Neuendorf mit den Kindern Juliane Vietzke und Bastian Neuendorf. 

Quelle: Rainer Schüler

Potsdam. Die Baumaschinenvermietung Bausetra aus dem Industriegebiet Drewitz hat die 10000-Euro-Zielmarke der MAZ-Spendenaktion für die Spirellibande durchbrochen: 1000 Euro überweist das Unternehmen dem Hilfsprojekt der Arbeiterwohlfahrt. Somit können ab Februar sechs statt bisher fünf Schulen mit einem kostenlosen Frühstück für bedürftige Kinder versorgt werden. Und die „Spendenlawine“ gewinnt kurz vor Weihnachten noch an Fahrt: Das Spendenbarometer ist bei 12.465 Euro angekommen. Die 15.000-Euro Marke scheint erreichbar. „Wir haben Kinder und wissen, wie wichtig gutes und regelmäßiges Essen ist“, sagt Bausetra-Geschäftsführerin Juliane Vietzke (42), die ein Schulkind von elf und ein Kita-Kind von knapp vier Jahren hat: Bausetra bezeichnet sich als Familienunternehmen und hat rund 50 Mitarbeiter. Neben der Maschinen- und Lkw-Vermietung betreibt es auch eine Servicestelle für MAN-Laster. Gemeinsam mit dem Bruder Bastian Neuendorf hat Vietzke vor einem Jahr die Firma vom Vater und Unternehmensgründer Günter Neuendorf übernommen, alle drei führen die Geschäfte. „Wir hatten ein ganz gutes Jahr“, gibt Vietzke zu: „Davon geben wir gern ab.“

Eine tolle Idee der HIT
500 Euro spendet die Hanseatische Immobilien Treuhand (HIT) den Spirellis. Die HIT hatte im Oktober im Bornstedter Feld einen Kinderbaustellentag ausgerichtet, in dem die Kleinsten unter Anleitung schweres Gerät bedienen durften. Beim Getränke- und Essensverkauf kamen 345 Euro zusammen, die die HIT großzügig auf 500 Euro aufrundete. „Wir haben uns schon beim Baustellentag für Kinder stark gemacht, da ist es nur konsequent, wenn wir sie auch mit einem Frühstück stärken helfen“, sagte Peter Beckmann, Bauleiter der HIT. Er dankte auch den beteiligten Firmen, ohne die das Geld nicht zusammengekommen wäre.

Auch die beiden Söhne zücken das Portemonnaie
Die Anti-Graffiti- und Oberflächenreinigungsfirma Wardawas ist ein Drei-Mann-Unternehmen. Joachim Hörcher hat seine Söhne André und Stephan an seiner Seite. „Wir sind drei“, sagt er: „Jeder von uns gibt 100 Euro. Das ist eine tolle Aktion. Ich hatte als Kind immer genug zu essen. Auch meine Söhne hatten stets genug. So gut aber geht es nicht jedem. Deshalb machen wir gern mit.“
Tief in die Tasche griffen auch Kerstin Wendland sowie Fred und Doris Ahlert; sie gaben je 500, Sabine Tschischgale 300 Euro.

Der aktuelle Spendenstand der MAZ-Weihnachtsaktion: 12.715 Euro

Alle Spender :

  • Carsten Muessing 5 €
  • Antique Roelfsema 15 €
  • Knut und Sieglinde Kempa 20 €
  • Gerhard Erich Otto Gehrke 20€
  • Johanna Bade 100 €
  • Hausbau Kirsch + Drechsler 1000 €
  • Gunter Seipel 20 €
  • Gertrud Rath 25 €
  • Johannes und Kirstin Faruhn 25 €
  • Helga Kirfel 25 €
  • Karin Wildemann 30 €
  • Hans-Joachim Henke 150 €
  • Fachgemeinschaft Bau 150 €
  • Waltraut Taubert 10 €
  • Renate Erdmann 25 €
  • locals GmbH 100 €
  • Anke und Waldemar Zank 300 €
  • Spargelhof Buschmann +Winkelmann GmbH 1000 €
  • Spargelhof Jakobs Beelitz 500 €
  • Sven und Diana Hildebrandt 20 €
  • Michael Andreas Hildebrandt 10 €
  • Heinz Hermann Reichert 20 €
  • Dr. Sigrid Tackmann 20 €
  • Irene Sobeck 30 €
  • Anonym 40 €
  • Colmar Goedelt 100 €
  • Klaus und Christin Haustein 20 €
  • Burkhard und Bärbel Freise 50 €
  • Holzfachzentrum Potsdam GmbH 300 €
  • Andrea Granzow 75 €
  • Bürgschaftsbank Brandenburg gGmbH 1 000 €
  • Doris Kraut 25 €
  • Dietmar und Helga Dreissig 50 €
  • Thomas Kessel 50 €
  • Beelitzer Frischei e.G. 500 €
  • Hanna Peter 100 €
  • Shaolin Dacheng Gesundheitszentrum Berlin GmbH TCM Stahnsdorf 100 €
  • Rüdiger und Carola Frigge 50€
  • Michael und Martina 30 €
  • Brigitte Ingrid Bilstein 50 €
  • Petra und Lothar Hoffmann 50 €
  • Roswitha und Lothar Dorre 20 €
  • Annerose Meinel 15 €
  • Baudenkmalpflege Roland Schulze 800 €
  • Baustoffhandel Brun + Böhm 800 €
  • Baubetreuung Kai Seyfarth 500 €
  • Rolf Stohr 20 €
  • Geert Piorkowski 50 €
  • Andreas Zaretzke 50 €
  • Sabine und Jürgen Hoffmann 50 €
  • Schwanen-Apotheke 100 €
  • Kerstin Wendland 500 €
  • Fred und Doris Ahlert 500 €
  • Bausetra GmbH 1000 €
  • Sabine Tschischgale 300 €
  • Hanseatische Immobilien Treuhand (HIT) 500 Euro
  • Havelauen Projekt Entwicklungsgesellschaften (HPG), Trax GMBH und Lehmann Bauprojekte aus Werder 500 Euro

Die Spirellibande – ein Projekt der Potsdamer Awo – sorgt dafür, dass Kinder, deren Eltern es sich nicht leisten können oder sich darum nicht kümmern, wochentags ein Frühstück bekommen. Gut, gesund und gratis – das ist die Devise. Fünf Potsdamer Schulen versorgt die Spirellibande, unbürokratisch, für alle Schüler offen – so wird vermieden, dass Kinder offiziell ihre Bedürftigkeit bescheinigt
bekommen müssen und sich stigmatisiert fühlen. Bis zu 250 Mädchen und Jungen nehmen das Angebot täglich an. Noch mehr Mädchen und Jungen sollen künftig morgens satt im Unterricht sitzen und
sich richtig auf Mathematik, Deutsch und Bio konzentrieren können. Ob fünf oder fünfzig Euro – jeder Beitrag ist höchst willkommen!

Das Konto für die gute Tat :
Awo Bezirksverband Potsdam
IBAN DE71 160 800 00 4200 752607
BIC DRESDEFF160
Commerzbank AG
Kontonummer: 4200752607
Bankleitzahl: 160 800 00
Verwendungszweck:
„MAZ Spende Spirellibande“

Türkstiftung gibt 15.000 Euro

Unterstützung für die Spirellibande kommt auch von der Wilhelm-von-Türk-Stiftung. Deren Kuratorium hat 15.000 Euro für das Awo-Projekt freigegeben; der Förderbescheid ist unterwegs. Damit setzt die Stiftung ihre Förderung der Spirellibande aus den Jahren 2012 (ca. 10.000 Euro) und 2013 (ca. 12.000 Euro) fort. Dadurch können weitere Schulkinder aus Drewitz, Am Stern und vom Schlaatz im Alter von 6 bis 17 Jahren aus sozial schwachem Umfeld vor Schulbeginn ein gutes und für die Eltern kostenloses Frühstück bekommen.

Kuratoriums-Chef Bertram Althausen erklärte am Donnerstag: „Die Spirellibande ist ein hervorragendes Projekt, das wir gerne unterstützen. Viele Kinder kommen morgens ohne Frühstück in die Schule, zum Beispiel weil sich niemand Zeit dafür nimmt oder die Eltern gar nicht zu Hause sind, da sie auf eine Frühschicht müssen. Diesen Kindern und damit den Eltern helfen wir gerne. Dadurch können wir vielleicht auch zu einem guten Schulerfolg beitragen und einen Mosaikstein für Bildungschancen legen.“ Die Stiftung fördert Projekte im ganzen Land Brandenburg. Förderanträge sind bis zum 1. März und bis zum 1.Oktober jeden Jahres möglich. Wilhelm von Türk (1774 – 1846) gilt als der „Preußische Pestalozzi“. Er engagierte sich für eine ganzheitliche Pädagogik und für selbstständiges und kooperatives Lernen. Die Stiftung unterstützt vorrangig die Betreuung, Erziehung und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen zur Förderung ihrer Entwicklung zu sozial gefestigten und im Sinne christlicher Ethik verantwortungsbewussten Menschen.

Von Jan Boschaart und Rainer Schüler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg