Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
„Alexandrowka“ wird zur Tanzbühne

Potsdams OB: „Wir sind stolz auf unser Welterbe“ „Alexandrowka“ wird zur Tanzbühne

Beim Unesco-Tag in der Russischen Kolonie Alexandrowka feierte Potsdam auch die Städtepartnerschaft mit Perugia. OB Jann Jakobs: „Das Welterbe gehört zur Marke Potsdam“. Die Behutsame Entwicklung der Stadt sei deshalb das Maß aller Dinge. Doch nicht immer hatte das Stadtoberhaupt sich derart klar zum Welterbe geäußert.

Voriger Artikel
Pachtvertrag bis 2030
Nächster Artikel
Eingeklemmter Marder von Krähen attackiert

Flamenco in der Alexandrowka.

Quelle: Christel Köster

Alexandrowka. Nun, weit hatte er es nicht: „Recht frisch, mit federndem Gang schlenderte Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) am Samstagnachmittag ins Festzelt in der Alexandrowka, auf der Obstwiese, gleich neben Jakobs Wohnsitz. 31 Grad zeigte das Thermometer, trieb Besuchern, die mit Bus, Rad oder per pedes zum Unesco-Welterbe-Tag in die russische Kolonie gekommen waren, den Schweiß auf die Stirn. War’s die drückende Hitze oder angekündigte dräuende Unwetter: Anfangs war der Zustrom zum Familienfest ein wenig verhalten. Doch zur Eröffnung füllten sich Festzelt und Wiesen und spätestens als die jungen Tänzer aus der Tanzakademie Marita Erxleben ihre Tanzshow starteten, war das Zelt gut gefüllt. Denn anlässlich der Jahreskampagne „Potsdam bewegt“, widmete sich der Welterbe-Tag in diesem Jahr dem Thema Tanz, insbesondere Flamenco, Samba und Tango – allesamt gehören auch sie zum „immateriellen Weltkulturerbe“.

Die Aufnahme der Potsdamer Schlösser und Gärten ins Unesco-Welterbe jährt sich zum 25. Mal. Jakobs nahm das zum Anlass, zu betonen, wie wichtig ihm der Welterbestatus seiner Stadt sei: Hatten doch Äußerungen des Oberbürgermeisters, ein Entzug des Welterbestatus müsse für Potsdam per se nicht unbedingt etwas Schlimmes sein, vor geraumer Zeit für Kritik gesorgt. „Wir sind stolz darauf, dass wir das haben“, sagte Jakobs nun. „Daraus erwächst eine Verpflichtung zur Bewahrung dieser Stätten, daraus erwachsen Herausforderungen für eine behutsame Stadterweiterung, der wir durch die Pufferzonenvereinbarung und dem Ausgleich von Interessen gerecht werden.“ „Das Welterbe gehört zur Marke Potsdam“, setzte er noch hinzu. Immerhin: Im Streit um Zukunft und öffentliche Nutzung des verwilderten Welterbe-Parks am Pfingstberg wird, wie berichtet, jetzt sogar erwogen, den Park in die Verantwortung der Stadt zu übernehmen; mit den entsprechenden finanziellen Folgen.

833f1f86-0cfe-11e5-a252-868c68729208

Es war heiß, es war bewegend: In der russischen Kolonie Alexandrowka wurde das Welterbe-Fest zum Tanzvergnügen. Frei nach dem Jahresmotto „Potsdam bewegt“ zeigten Tänzerinnen und Tänzer inmitten der charakteristischen Holzhäuser ihr Können – zur Freude der zahlreich erschienen Besucher. Mit dabei war eine Delegation aus der italienischen Partnerstadt Perugia. Vor vielen Jahren wurde der Freundschaftspakt besiegelt.

Zur Bildergalerie

Am Welterbe-Standort Alexandrowka gab es am Wochenende unterdessen noch mehr zu feiern: 25 Jahre währt die Städtepartnerschaft Potsdam-Perugia. Der neue junge Bürgermeister Perugias, Andrea Romizi, war dazu mit Gefolge ins 1380 Kilometer entfernte Potsdam gekommen. „Die italienischen Gäste haben italienisches Wetter gleich mitgebracht“, sagte Jakobs, während die umbrische Band „Swingle Kings“, an solche Temperaturen gewöhnt, völlig entspannt für heiße Rhythmen sorgte. Helfer hatten ein Einsehen, öffneten Seitenwände des Zeltes und die Gäste konnten aufatmen. Draußen taten Rasensprenger ihre Dienste, beim Stand der Wasserwerke gab’s das kühle Nass gratis und eine lange Schlange dazu.

Von Konstanze Wild

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg