Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Wer kennt diesen brutalen Ladendieb?
Lokales Potsdam Wer kennt diesen brutalen Ladendieb?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 17.08.2017
Mit den Bildern der Überwachungskamera sucht die Polizei nach diesem Ladendieb. Quelle: Polizei
Anzeige
Potsdam

Die Polizei sucht mit Videobildern nach einem Ladendieb, der am Mittwoch, dem 5. Juli, um 8.25 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Babelsberger Straße erwischt wurde. Er hatte er unterem anderem eine Schnapsflasche entwendet und wollte den Kassenbereich passieren, ohne zu bezahlen. Einem Ladendetektiv schlug er mit der Faust ins Gesicht, verlor den Schnaps und flüchtete in Richtung der Straßenbahnhaltestelle. Der Ladendetektiv erlitt durch den Schlag leichte Gesichtsverletzungen.

An linker Hand verletzt

Der Mann ist an der linken Hand verletzt Quelle: Polizei

Der Dieb war 35 bis 40 Jahre alt, schlank und etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß. Er sprach Deutsch und trug ein weißes Basecap, einen schwarzen Pullover mit der Aufschrift „YAKUZA“, eine schwarze, kurze Hose, weiße Socken und helle Turnschuhe. Außerdem hatte er einen schwarzen Turnbeutel mit dem Aufdruck eines weißen Berliner Bären dabei. Auffällig war, dass er an der linken Hand und am Unterarm eine dunkle Schiene oder blaue Bandage trug.

Hinweise nimmt die Polizei unter 0331/55 08 12 24 oder unter der Internetadresse www.polizei.brandenburg.de entgegen.

Von MAZonline

Potsdam-Mittelmark So geht das beliebte Kinderbuch weiter - Moppel und Mücke erobern Potsdam

Schon länger warten große und kleine Fans der Kinderbuchfiguren Moppel und Mücke auf eine Fortsetzung. Jetzt ist sie endlich da. Autorin und Erzieherin, Christine Pohl aus Werder, und ihre Tochter Katja Ledder haben die Abenteuer der beiden ungleichen Tierfreunde, die diesmal in Potsdam unterwegs sind, am Donnerstag in toller Kulisse offiziell präsentiert.

17.08.2017
Potsdam Heimatforschung in Potsdam - Ozeanriesen auf dem Templiner See

Am Templiner See in Potsdam entstand in den 1930er Jahren eine wohl weltweit einmalige Flotte von Schiffsmodellen. Der Rehbrücker Publizist Hans-Joachim Rook (82) forschte zur Geschichte der Schiffsmodellbauschule im Luftschiffhafen und will sein Material dazu jetzt dem Potsdam-Museum übergeben.

17.08.2017

Auf dem Potsdamer Bassinplatz wurde am Mittwoch die vierte Brandenburger Sommertour der Kampagne „Schöner leben ohne Nazis“ eröffnet. Mit Musik, Kunst und Workshops wollten die Veranstalter bis zum 29. September in zehn brandenburgischen Kommunen ein Zeichen gegen Rechtspopulismus, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus setzen.

17.08.2017
Anzeige