Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Wie am Schnürchen

Marquardter haben eine Girlande mit 11 000 Wimpeln fürs Fest zum 700. Dorf-Geburtstag genäht Wie am Schnürchen

Wie sagte Großmutter beim Knopfannähen, Sockenstopfen, Taschentuchbesticken so schön? Langes Fädchen, faules Mädchen. Aber Moment: Oma in allen Ehren, aber ihre Weisheiten muss man auch mal zurechtrücken dürfen! Die Marquardter haben nämlich gerade ein ganz langes Fädchen am Wickel und sind alles andere als faul.

POTSDAM / MARQUARDT. . 3,6 Kilometer misst die Girlande, die sie für die bevorstehende 700-Jahr-Feier ihres Dorfes geknüpft haben. Daran baumeln genau 10 814 Wimpel – handgenäht von Marquardtern für Marquardter. Echte Fleißarbeit!

Ein paar Girlandenmeter und Wimpel werden wohl noch drangehängt, denn emsige Näherinnen klopfen noch immer an Mareen Behrendt-Deters Tür und liefern ihre bunten Kreationen ab. Die 33-jährige Neu-Marquardterin hatte die Idee zur Mega-Wimpelkette. Dafür hat sie in ihrem Heimatdorf Nackel (Havelland) abgeguckt, wo vor einigen Jahren schon fürs Jubiläum geschneidert wurde. „Ich dachte, wenn wir 700 Meter schaffen, sind wir gut“, sagt Mareen Behrendt-Deter. Der Eifer ihrer Nachbarn haut sie glatt um. „Diese Resonanz hätte ich nie erwartet. Ich bin begeistert!“

Mareen Behrendt-Deter kam vor fünf Jahren mit ihrem Mann nach Marquardt. Sie singt inzwischen im Chor und mischt im Heimatverein mit. Ein geselliges Dorfleben liegt der jungen Frau am Herzen. Gemeinsam arbeiten, gemeinsam feiern – so hat sie es von den Eltern gelernt. Und so will sie es ihren beiden Söhnen (vier Jahre und zehn Monate alt) auch vorleben. „Das Engagement für die Gemeinschaft hat mir immer eine Heimat, Rückhalt und Kraft gegeben“, sagt sie.

Mit einem Flyer fing alles an. Auf dem kleinen Stück Papier hat Mareen Behrendt-Deter im Winter zur gemeinschaftlichen Wimpelei aufgerufen. Prompt trugen die Nachbarn Stoffberge herbei: Gardinen, Tischdecken, Bettwäsche. Darunter oft Stücke, an denen Erinnerungen hängen – zum Beispiel die himmelblauen Damastbezüge aus der Aussteuer, die jahrzehntelang im Schrank schlummerten.

Seit Februar öffnete Montag für Montag das Nähstübchen in der Kulturscheune. Rund 40 Frauen, Teenager und Kinder schnippelten, bis die Zickzackscheren quietschten. Aber auch daheim wurde im Akkord gearbeitet. Einige Helfer haben sich rekordverdächtig um die Girlande verdient gemacht. Eine Dame hat allein mehr als 2000 Wimpel zurechtgestutzt. Eine andere über 5000 Wimpel auf die Schnur gezogen. „Das heißt: Jeden Tag nähen“, sagt Mareen Behrendt-Deter. „Man munkelt, die Marquardter Männer seien ein wenig entspannter, seit ihre Frauen so beschäftigt sind.“

Auch die Kita und die Grundschule haben sich beteiligt. So hat jedes Schulkind einen eigenen Wimpel gestaltet – die Sekretärin hat die A4-großen Dreiecke zugeschnitten. So bunt wie die Girlande ist auch die Feierabendbrigade: „Ein guter Generationen-Mix vom dreijährigen Kind bis hin zur 80-jährigen Seniorin“, sagt Mareen Behrendt-Deter.

Am Sonnabend, 11. Mai, helfen Angler, Feuerwehrleute und die Sportgruppe Zimmermann, die Girlande an die Laternen und Alleebäume zu knüppern. Vier Wochen lang sollen die Wimpel dann vom großen Dorf-Geburtstag künden, der Mitte Juni gefeiert wird. (Von Nadine Fabian)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stromriese Eon-Edis hält an umstrittenen Plänen fest

Die Enttäuschung in Marquardt und Golm ist groß: Der Stromanbieter Eon-Edis hält – zumindest offiziell – an seinen Plänen fest, eine 110-kV-Freileitung durch beide Orte zu legen. Die nach einer Erörterung im September 2012 überarbeiteten Planfeststellungsunterlagen sollen nun am 10. Juli in den betroffenen Ortsteilen ausgelegt werden.

mehr
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg