Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Wieder Tramunfall in Potsdam – zwei Verletzte
Lokales Potsdam Wieder Tramunfall in Potsdam – zwei Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 12.04.2016
Dieses Foto ist beim Unfall in der vergangenen Woche entstanden. Damals war eine Tram mit einem Laster kollidiert. Quelle: Gartenschläger
Anzeige
Bornstedt

Bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage gab es in Potsdam einen Unfall mit einer Straßenbahn. Am Dienstag gegen 6.55 Uhr kollidierte in Bornstedt eine Tram mit einem Kleintransporter. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhren die Straßenbahn der Linie 92 – besetzt mit 30 Fahrgästen – und ein 54- jährigen Fahrer eines Ford-Transit die Kiepenhauerallee in gleicher Richtung entlang. An der Einmündung zur Horst-Bienek-Straße wollte der Fordfahrer nach links abbiegen und übersah die bevorrechtigte Straßenbahn.

Feuerwehrleute bargen Fahrer und Beifahrer aus dem Fahrzeug

Der 54-jährige Fahrer und sein 60-jährige Beifahrer wurden bei dem Unfall im Wagen eingeklemmt und mussten von Feuerwehrleuten aus dem Fahrzeug geborgen werden. Beide Männer kamen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Der 22-jährige Straßenbahnfahrer stand nach dem Zusammenstoß unter Schock und musste von Rettungskräften noch am Unfallort behandelt werden.

Die Kiepenheuerallee war drei Stunden dicht

Für die Zeit der Rettungs- und Bergungsarbeiten kam es zu erheblichen Verkehrseinschränkungen im Bereich der Kiepenhauerallee. Die Straße war erst gegen 10 Uhr wieder frei. Zur Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Der zweite Tram-Unfall innerhalb von vier Tagen

Bereits am vergangenen Freitag war es zu einem Unfall zwischen einer Straßenbahn und einem Sattelschlepper gekommen. Bei dem Zusammenstoß an der Ecke Breite und Zeppelinstraße wurde die Scheibe der Tram-Fahrerkabine zerstört, der Fahrer selbst erlitt Schnittwunden.

Von MAZonline

Potsdam Nach dem Millionenkredit für das Potsdamer Kirchenprojekt - Garnisonkirchen-Gegner bleiben kritisch

Die Debatte um den Wiederaufbau des Turms der Potsdamer Garnisonkirche geht weiter. Gegner des Projekts halten den Beschluss der Landeskirche, den Turmbau mit 3,25 Millionen Euro zu unterstützen, für fragwürdig, weil er den kompletten Aufbau der Kirche nicht ausschließe. Dennoch gehe der Beschluss zum „Versöhnungszentrum“ in die richtige Richtung.

12.04.2016
Bauen & Wohnen Solo Sunny in Potsdam-Drewitz - Reminiszenz an Defa-Regisseur

1980 kam mit „Solo Sunny“ der letzte Spielfilm von Defa-Regisseur Konrad Wolf in die Kinos. Im Konrad-Wolf-Park in der Potsdamer Gartenstadt Drewitz erinnert nun ein großer Schriftzug an diesen Film, dem schon bald weitere folgen sollen.

12.04.2016
Lifestyle & Trends Rat für Kunst und Kultur in Gründung - Potsdams Szene gibt sich eine Stimme

Potsdams Kulturszene organisiert sich. In der Tanzfabrik im Kulturzentrum Schiffbauergasse konstituiert sich am Mittwoch ein Rat für Kunst und Kultur, der die Szene – vom Theater über Rockbands und bildende Künstler bis zum Stadtteilnetzwerk – vernetzen und nach außen vertreten soll. Die sieben Mitglieder wurden vor einigen Wochen auf einer Vollversammlung gewählt.

12.04.2016
Anzeige